Schuhmarkt

Wortmann wächst erneut zweistellig

Die Detmolder Wortmann-Gruppe präsentiert die endgültigen Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr. Auch für das laufende Jahr wird mit zweistelligem Wachstum gerechnet. 04.09.06 Peter Skop

Im Geschäftsjahr 2005/2006, das am 31.5.06 endete, hat die Wortmann-Gruppe einen konsolidierten Gesamtumsatz von 625,3 Mio. Euro (Vorjahr: 531,6 Mio. Euro) erzielt.

Mit einem Plus von 17,6 Prozent liegt dieses Ergebnis noch über dem Rekordergebnis des Vorjahres von 14,6 Prozent, teilt das Unternehmen mit. Die Exportquote ist von 43,1 Prozent auf 46,1 Prozent gestiegen. Weltweit werden Wortmann-Produkte in über 70 Ländern verkauft.

Wie Wortmann weiter mitteilt, haben zu dem Spitzenergebnis alle Absatzmärkte und alle Unternehmen der Gruppe beigetragen. Auch in Deutschland konnte Wortmann zweistellige Wachstumsraten erzielen. Der Paarzahlabsatz der europäischen Tochtergesellschaften wurde im Segment Fashion auf über 20 Mio. Paar gesteigert, der Standardbereich kam auf mehr als 40 Mio. Paar. In den Zahlen sind die Umsätze der europäischen Töchter Wortmann (Tamaris), Wendel, Caprice und shoe.com (s.Oliver, Comma) sowie in Asien der Novi Footwear (Far East) Ltd., Hongkong/Singapur, enthalten. die Unternehmensgruppe ist mit eigenen Unternehmen an zehn Standorten in Europa und weiteren zwölf in Fernost vertreten.

Die Zahl der Mitarbeiter ist international von 650 auf 680 gestiegen. Weltweit arbeiten rund 27000 Menschen für Wortmann. Die Gesamtinvestitionen lagen mit 13,4 Mio. Euro leicht über dem Vorjahr. Die Tamaris-Systempartnerschaft stoße beim Fachhandel auf eine erfreuliche Resonanz. Seit der Eröffnung des ersten Tamaris-Stores im Oktober letzten Jahres in Berlin kamen weitere acht Stores hinzu. Der Schuhfacheinzelhandel profitiere von dem hohen Werbeaufwand, mit dem Wortmann die Bekanntheit der Marke Tamaris steigere. Alle Neueröffnungen hätten die ambitionierten Erwartungen der Partner bisher „nicht nur voll erfüllt, sondern in der Regel deutlich übertroffen“, heißt es in der Wortmann-Erklärung weiter.

Bis Ende des Jahres sollen in Europa insgesamt zwölf Partnerstores operativ im Einsatz sein. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Wortmann mit einer weiteren Steigerung seiner Umsätze und Marktanteile. Man geht wiederum von einem zweistelligen Wachstum aus. So habe die aktuelle Herbst-Winter-Saison entsprechend zugelegt und auch die zunächst verhalten gestartete Frühjahr-Sommer-Saison habe Fahrt aufgenommen. 04.09.06 Peter Skop

Verwandte Themen
Deloitte Weihnachtsgeschäft Einzelhandel
Laut Deloitte darf sich der Einzelhandel auf Weihnachten freuen weiter
IFH Services im Online-Handel Studie
Online-Handel: Kleine und mittlere Händler haben Nachholbedarf weiter
OrthoExtra by SchuhMarkt Leserumfrage
OrthoExtra: Ihre Meinung ist uns wichtig! weiter
Dr. Dominik Benner ist jetzt auch digitaler Dienstleister für den Verbund der GMS-Händler.
GMS schließt digitale Partnerschaft weiter
Matthias Linn
Neuer Geschäftsführer bei Hagemeyer weiter
Kleine Online-Händler haben es schwer weiter