Schuhmarkt

Rohde-Senior nicht auffindbar

Der Seniorchef der insolventen Erich-Rohde KG, Friedrich Wilhelm Schmitt, ist derzeit nicht auffindbar. 04.04.07 Peter Skop

Der Seniorchef der insolventen Erich-Rohde KG, Friedrich Wilhelm Schmitt, ist derzeit nicht auffindbar.

„Wir kennen seinen Aufenthalt nicht“, erklärte Holger Willanzheimer von der Staatsanwaltschaft Marburg. Nach Eingang der Insolvenzmeldung war ein routinemäßiges Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche der Firma eingeleitet worden, bestätigte Insolvenzverwalter Carsten Koch SchuhMarkt.

Für die Fortführung des Unternehmens spiele dies jedoch keine Rolle, so Koch. Über 20 Interessenten hätten sich bereits bei ihm gemeldet, um in das Unternehmen zu investieren. Fünf von ihnen kämen ernsthaft in Frage und bis Juli könnte über das Investment bereits entschieden sein. Schmitt wird auch zur Klärung der Fragen um die Insolvenz der Alit-Werke Carl Schmitt GmbH & Co. KG gebraucht.

Der Hersteller von Schuhbodenteilen musste in Folge der Rohde-Insolvenz selbst den Weg zum Amtsgericht antreten. Wie der vorläufige Insolvenzverwalter von Alit, Dr. Hans-Jörg Laudenbach, der Zeitung HNA erklärte, habe Sohn Christoph Schmitt als Generalbevollmächtigter die Anträge auf Insolvenz unterschrieben. Die Haftung bei Alit liegt bei der Schmitt Beteiligungs GmbH, vertreten durch Friedrich Wilhelm Schmitt. Alit stehe recht gut da, da Alit-Verbindlichkeiten von 150 000 Euro, Forderungen gegen Schuh-Rohde in Höhe von 1,6 Mio. Euro gegenüberstünden. Alit beschäftigt 62 Mitarbeiter und liefert zu 90 Prozent seine Produktion an Rohde. 04.04.07 Peter Skop

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Markenbindung? Je jünger der Kunde, desto stärker ist sie. Mit steigendem Alter lösen sich die Verbraucher von Fashion-Marken. Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Wenig Markenbindung bei Fashion-Käufern weiter
Eccos neues Flagship mit eigens kozipiertem Warensortiment. Bild: Ecco
Ecco-Flagship in Berlin weiter
V.l.: Martin Kobler, deutscher Botschafter in Pakistan, Omar Saeed, CEO des Caprice-Partnerunternehmens Service Industries, und Jürgen Cölsch, Geschäftsführender Gesellschafter von Caprice in Pirmasens.
Caprice setzt auf Sonnenenergie weiter