Schuhmarkt

Geox glänzt mit Finanzergebnissen

Mit einem Kurssprung von fünf Prozent belohnte der Markt, das heißt die Mailänder Börse, die unerwartet positiven Halbjahresergebnisse des größten italienischen Schuhkonzerns, Geox. 03.08.07 Thesy Kness-Bastaroli

Mit einem Kurssprung von fünf Prozent belohnte der Markt, das heißt die Mailänder Börse, die unerwartet positiven Halbjahresergebnisse des größten italienischen Schuhkonzerns, Geox.

Trotz der jüngsten Börsenflaute haben die Geox-Titel in den letzten zwölf Monaten um 45 Prozent zugelegt und liegen derzeit dreimal höher als der Emissionspreis vor vier Jahren (4,5 Euro). Der konsolidierte Konzernumsatz kletterte im ersten Halbjahr um 27 Prozent auf 388 Mio. Euro.

Damit kommt der Konzern seinem Ziel nahe, im laufenden Jahr die 800 Mio. Umsatzgrenze zu erreichen. Der konsolidierte Nettogewinn soll 2007 rund 100 Millionen Euro, ein Drittel mehr als im Vorjahr erreichen. Im ersten Halbjahr machte der Gewinn 69 Mio. Euro aus. Das sind 46 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2006. Analysten erwarten, dass Geox die Gewinnerwartungen nach oben schraubt. Der Ebitda (Ertrag vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) hat im ersten Halbjahr 2007 112,5 Mio. Euro erreicht (+36%).

Die Marge lag bei 28,9 Prozent, was die Erwartungen von Unternehmenspräsident und Gründer Mario Moretti Polegato übertraf. Dieser rechnete bis Jahresende mit 28 Prozent. Geox ist es gelungen in kürzester Zeit die Produktion von drei Millionen Paar Schuhen aus China und Vietnam nach Indonesien und Brasilien auszulagern, um die Antidumping-Zölle für Lederschuhe aus China und Vietnam zu umgehen. Insgesamt sollen 2007 rund 20 Millionen Schuhe und 1,5 Millionen Kleidungsstücke erzeugt werden.

Die ehrgeizigen Pläne sind realistisch. Auch sollen in den kommenden Jahren 150 neue Geschäfte pro Jahr mit einer Verkaufsfläche von über 150 Quadratmeter eröffnet werden. Deutschland hat sich auch im ersten Halbjahr 2007 als wichtigster Exportmarkt bestätigt. Mit einer Steigerung von 18,6 Prozent konnte der Umsatz am deutschen Markt 45,8 Mio. Euro erreichen. Geox hat in Deutschland 17 Verkaufsstellen und plant hier weitere Geschäfte zu eröffnen. 03.08.07 Thesy Kness-Bastaroli

Verwandte Themen
Kleine Online-Händler haben es schwer weiter
DISQ n-tv Deutscher Fairness-Preis 2017
Deutscher Fairness-Preis 2017 weiter
Grassfish Das Generationenspiel Studie 2017
Generation 45plus ist enttäuscht vom Einkaufserlebnis im Ladengeschäft weiter
ECC Studie Services im Handel
Services im Handel: Erlebnisfaktor sinkt, wenn Nutzung steigt weiter
Studie ECC Köln IFH Smartphone
Auf dieses Kundenverhalten müssen sich Händler einstellen weiter
Höherer Einzelhandelsumsatz im August weiter