Schuhmarkt

Editorial 09/07: Wege zum Fachhandel

Die Website schuhe.de frischt sich auf und präsentiert sich den Verbrauchern neu. Ziel der die Seite betreibenden EBG-Data ist, sie für Schuhe suchende potenzielle Kunden des Schuhfachhandels attraktiv zu machen. Dazu werden Gesundheits- und Pflegetipps oder Informationen zum Modegeschehen mit angeboten. Bereits heute finden rund 50 000 Besuche monatlich auf den Seiten statt.

 

 

Peter Skop, Chefredakteur

Die Website schuhe.de frischt sich auf und präsentiert sich den Verbrauchern neu. Ziel der die Seite betreibenden EBG-Data ist, sie für Schuhe suchende potenzielle Kunden des Schuhfachhandels attraktiv zu machen. Dazu werden Gesundheits- und Pflegetipps oder Informationen zum Modegeschehen mit angeboten. Bereits heute finden rund 50 000 Besuche monatlich auf den Seiten statt.

Wenn schuhe.de auch noch Google-optimiert wird, könnten sich diese so genannten Pageviews noch erhöhen. Zudem können auch die Händler selbst zur Trefferwahrscheinlichkeit beitragen, indem sie die Seite als Link auf ihrer eigenen Seite angeben. Der Aufwand für den Schuhhandel ist relativ gering. Der Anmeldevorgang ist einfach und gegen Missbrauch abgesichert. Je genauer das Sortiment, die Marken und die Art des Geschäfts beschrieben werden, desto zufriedener werden die Kunden sein, die sich vorab ein Bild machen können von dem, was sie in dem gefundenen Geschäft in ihrer Nähe erwartet.

Den Bedarf spüren wir vom SchuhMarkt auch immer wieder einmal, wenn Verbraucher, die auf die Seite SchuhMarkt-news.de gestoßen sind, nach bestimmten Marken fragen beziehungsweise danach, wo sie diese erstehen können. Wir müssen dann entweder selbst mal eben im Internet recherchieren oder uns beim Hersteller schlau machen und dies dann den Verbrauchern weitergeben. Je nach Arbeitssituation in der Redaktion kann dies auch mal ein paar Tage dauern. Künftig können wir vielleicht auf schuhe.de verweisen, dies umso eher, je mehr die Seiten vom Handel genutzt werden.

Ein anderer Weg, das eigene Geschäft für Kunden interessant zu machen, ist der Ladenbau. Deshalb haben wir wieder einige Beispiele für Neueinrichtungen in diesem Heft für Sie zusammengestellt. Ganz bestimmt sind wir nicht der Meinung, dass Sie Ihre Ladengestaltung ständig erneuern müssen, wie dies eine kritische Leserin meinte. Doch ist es sicherlich richtig, immer wieder zu prüfen, ob man für die Kunden auch attraktiv ist. Unsere Specials sollen Ihnen Anregungen bieten.

Ihr Peter Skop

 

Verwandte Themen
Erstes Shoepassion-Geschäft in Wien weiter
Händler wollen weiter expandieren weiter
Oliver Prothmann, BVOH-Präsident
Die meisten Online-Marktplätze in den USA weiter
Die Inhaber der Langel Schuhe GmbH: Sandra und ihr Bruder Lutz Langel
Langel Schuhe mit neuem Konzept weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Schuhhaus Hofstetter eröffnet nach Umbau weiter