Schuhmarkt

Farbbild verhalten, Laune o.k

Die FOM Info-Messe im Schweizer Spreitenbach bestätigt den allgemeinen Wintertrend 07/08: Viel Schwarz, dunkle Brauntöne und satte Winterdarks. 03.04.07 Huguette Mazzega

Die FOM Info-Messe im Schweizer Spreitenbach bestätigt den allgemeinen Wintertrend 07/08: Viel Schwarz, dunkle Brauntöne und satte Winterdarks.

Die ersten Messen bewiesen es und Marga Indra-Heides Informationen bekräftigten es: Herbst/Winter 07/08 werden farblich düster. Die zur Info-Messe im schweizerischen Spreitenbach gezeigten Kollektionen reduzierten sich daher auf typische Winterfarben bei denen Brauntöne, Schwarz und dunkles Grau die Hauptakzente setzten.

Wie in Deutschland und Österreich auch, war der Schweizer Winter nicht besonders umsatzstark. Außer in den hochgelegenen Wintersportorten, die hauptsächlich warmgefütterte und teure Winterware verkauften, ging es mit Warmstiefeln eher schlecht.

Diese Stiefel wurden daher auch auf der FOM vorsichtig geordert. Im Großen und Ganzen hatte der Einzelhandel dennoch keine schlechte Saison, denn Stadtstiefel, Reiterstiefel und Langschäfter verkauften sich gut. Auch für Herbst und Winter 07/08 setzt der Schweizer Handel sehr stark auf Stiefel in allen Spielarten. Obwohl sich auf der früh angesetzten Messe die Verkaufshits noch nicht klar ausloten ließen, deuteten sich schon erste Renner an. Erfolgreich dürften Stadtstiefel in schwarzem Lack oder glattem Leder auf mittleren Sprengungen werden.

Auch mittlere und kurze Stiefelhöhen wie Ankleboots, Booties oder Stiefeletten in Knöchelhöhe oder knapp darunter – mal mit freistehendem Absatz, mal mit Keil – kamen gut an. Die neuen Leisten, die die Händler forcieren, sind vielfach oval-verrundet, aber auch mit gerundetem Karree. Spitze Leisten bleiben weiter im Rennen, sind aber verkürzter. In diesem Bereich griff der Handel gerne zur neuen Farbe Anthrazit, oft in Kombination mit leichtem Metallisé. Gut angekommen ist bei Vabene eine Schnürbottine in dunkelbraunem, weichem Flechtleder. In trendigen Kollektionen wurden Plateaus gut bewertet.

Generell wird die Mode eleganter, was Pumps mit schlanken Absätzen, Galanterie und feinen Sohlen mehr Aufwind gibt. Weiterhin stark im Rennen und relativ problemlos im Abverkauf sind für die Schweizer BaIlerinas. Die erfolgreichsten waren mit dezenten Schmukkelementen versehen und in angesagten Winterfarben gehalten. Schwarzes Lackleder ist wichtig. Bei den Herren wird generell die Klassik wieder stärker. So bewegt sich der Businessbereich nur unbedeutend ins Modische. Typisch für die neue Saison sind in sportiveren Kollektionen markante Sohlen und Böden sowie Steppnähte. Im sportlichen Segment spielt Funktion mit Goretex- oder Sympatex-Ausführungen eine wichtige Rolle. Auch Trekking- Typen, die zudem für den winterlichen Alltag geeignet sind, nahm der Handel positiv auf. Gute Umsätze verspricht man sich ferner von etwas schmaler geschnittenen Sneakertypen für das Casual Oufit. 03.04.07 Huguette Mazzega

Verwandte Themen
Chic Shanghai ante portas weiter
Das Marshall-Haus in Nachbarschaft zur Panorama wir ab Januar das neue Domizil der Selvegde Run. Bild: Mila Hacke
Selvedge Run zieht um weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Neues kommt im Osten gut an weiter
Carla Costa, Managerin der Expo Riva Schuh, freut sich auf fruchtbare Gespräche in Stockholm.
Riva-Messe trifft nordeuropäische Einkäufer weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter