Schuhmarkt

IfH 01/08: Umsatzminus setzt auf Minus auf

Im November konnte der Schuhfacheinzelhandel das Niveau der Umsätze des Vorjahres nicht halten, ergab der Betriebsvergleich des Instiuts für Handelsforschung, Köln.

Im November konnte der Schuhfacheinzelhandel das Niveau der Umsätze des Vorjahres nicht halten, ergab der Betriebsvergleich des Instiuts für Handelsforschung, Köln.

Bereits im November 2006 wurde ein Umsatzrückgang ausgewiesen, so dass das Minus in diesem Jahr auf einer niedrigen Vergleichsbasis erfolgte. Das Institut für Handelsforschung errechnete für den Schuhfacheinzelhandel im Rahmen des monatlichen Betriebsvergleichs in diesem Jahr ein nominales Umsatzminus von 7% im Vergleich zum vorangegangenen November. Unter Berücksichtigung der vom Statistischen Bundesamt ausgewiesenen Preissteigerungsrate erhöht sich dieser Wert auf gut –8%, da die Preise in der Branche wieder gestiegen sind. Die Zahl der Verkaufstage stimmte dabei in beiden Jahren überein.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Deloitte Weihnachtsgeschäft Einzelhandel
Laut Deloitte darf sich der Einzelhandel auf Weihnachten freuen weiter
IFH Services im Online-Handel Studie
Online-Handel: Kleine und mittlere Händler haben Nachholbedarf weiter
OrthoExtra by SchuhMarkt Leserumfrage
OrthoExtra: Ihre Meinung ist uns wichtig! weiter
Dr. Dominik Benner ist jetzt auch digitaler Dienstleister für den Verbund der GMS-Händler.
GMS schließt digitale Partnerschaft weiter
Matthias Linn
Neuer Geschäftsführer bei Hagemeyer weiter
Kleine Online-Händler haben es schwer weiter