Schuhmarkt

ENK und WSA bündeln Kräfte

Der US-amerikanische Messeveranstalter ENK International will die WSA Global Holdings LLC aufkaufen, wie die beiden Unternehmen kurz vor Weihnachten bekannt gaben. 03.01.08 Swantje Francke

Der US-amerikanische Messeveranstalter ENK International will die WSA Global Holdings LLC aufkaufen, wie die beiden Unternehmen kurz vor Weihnachten bekannt gaben.

Mit diesem Schritt beabsichtigt ENK, die Erweiterung der eigenen Modeproduktkategorien um Schuhe zu beschleunigen sowie das beeindruckende Wachstum der WSA zu fördern.

Der Zusammenschluss soll sowohl eine der stärksten Mode- und Schuhmessen als auch Marketingunternehmen hervorbringen. Erst im Mai 2006 hatte die Private Equity Gesellschaft Forstmann Little & Co., denen IMG Worldwide gehört, die Mehrheitsanteile von ENK gekauft. An der Spitze der beiden Messeriesen bleibt alles beim alten: Elyse Kroll, Hauptaktionärin und Vorsitzende von ENK, sowie Luis Padilla, Präsident von ENK bleiben ebenso im Sattel wie CEO Skip Farber und COO Diane Stone aus dem Führungsteam der WSA. 03.01.08 Swantje Francke

Verwandte Themen
Chic Shanghai ante portas weiter
Das Marshall-Haus in Nachbarschaft zur Panorama wir ab Januar das neue Domizil der Selvegde Run. Bild: Mila Hacke
Selvedge Run zieht um weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Neues kommt im Osten gut an weiter
Carla Costa, Managerin der Expo Riva Schuh, freut sich auf fruchtbare Gespräche in Stockholm.
Riva-Messe trifft nordeuropäische Einkäufer weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter