Schuhmarkt

Deichmann wächst gegen den Trend

Während der Schuhhandel in Deutschland laut Institut für Handelsforschung für 2006 kein Umsatzwachstum erzielte, konnte Deichmann hierzulande um 7,32 Prozent zulegen, flächenbereinigt um 5 Prozent. 02.02.07 Peter Skop

Während der Schuhhandel in Deutschland laut Institut für Handelsforschung für 2006 kein Umsatzwachstum erzielte, konnte Deichmann hierzulande um 7,32 Prozent zulegen, flächenbereinigt um 5 Prozent.

Einer Mitteilung des Unternehmens zufolge stieg der Umsatz nach einem guten Jahr 2005 auf nunmehr 1,258 Mrd. Euro, zusammen mit dem Schuhfilialisten Roland sogar auf 1,368 Mrd. Euro. Auch die Paarzahlen lagen 2006 deutlich über 2005. In Deutschland verkaufte Deichmann 64,8 Mio. Paar, was deutlich über der 60-Millionen-Marke des Vorjahres liegt. Jeder fünfte verkaufte Schuh in Deutschland komme von Deichmann.

Etwa zwei Drittel der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahre kaufe Schuhe bei Deichmann, zitiert das Unternehmen aus TNS-Emnid-Umfragen. International verkaufte die Deichmann-Gruppe in 13 Ländern 112 Mio. Paar Schuhe (2005: 101 Mio. Paar). Dies entspricht einer Steigerung von 10,35 Prozent (flächenbereinigt 6,12 Prozent). Der Gruppenumsatz wuchs währungsbereinigt um 10,5 Prozent (flächenbereinigt 5,32 Prozent) auf 2,71 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,49 Mrd. Euro).

Die Ertragslage erlaube es auch weiterhin, die Expansion aus eigener Kraft zu finanzieren und auf Fremdkapital zu verzichten, erklärt Heinrich Deichmann, der Vorsitzende der Geschäftsführung. Als weitere Länder, in die der Filialist in diesem Jahr expandieren möchte, nannte er Schweden, Rumänien und Kroatien, wo die entsprechenden Mietverträge bereits unterschrieben seien. In Deutschland waren bis Ende 2006 1012 Filialen eröffnet. Hinzu kamen 71 Roland-Filialen. Heinrich Deichmann erklärte, die Nachfrage nach Elefanten habe die Erwartungen deutlich übertroffen. Auch die Wiedereinführung der Marke Gallus sei gelungen. 02.02.07 Peter Skop

Verwandte Themen
Benci Brothers Flagshipstore Zürich
Benci Brothers eröffnet Flagshipstore in Zürich weiter
Junge Unternehmer der ANWR vor der Amsterdamer Solebox dem Kultobjekt Sneaker auf der Spur.
Junge ANWR-Unternehmer in Amsterdam weiter
vl.: HDE-Geschäftsführer Stefan Genth, Tagesschausprecherin Judith Rakers, das Gesicht des Handels Marcus Werner und HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.
Das Gesicht des Handels 2017 kommt aus Cottbus weiter
Handelskongress bestärkt die digitale Welt weiter
Sabu Laufgut Lerch Zusa
Erstes Laufgut-Geschäft in der Schweiz kommt weiter
CCC Schuhmode Österreich Eröffnung
CCC Schuhmode eröffnet dritte Kärnten-Filiale weiter