Schuhmarkt

Drei Verkaufsteams bei Ecco

Mit dem Ziel, im Wholesale in den kommenden Jahren stark und gleichzeitig kompetent zu wachsen sowie angesichts der stark boomenden Produktsegmente Kinder und Performance gliedert Ecco Deutschland seinen Außendienst neu. 01.06.07 Peter Skop

Mit dem Ziel, im Wholesale in den kommenden Jahren stark und gleichzeitig kompetent zu wachsen sowie angesichts der stark boomenden Produktsegmente Kinder und Performance gliedert Ecco Deutschland seinen Außendienst neu.

Mit der Saison FS 2008 wird der Vertrieb in die drei Bereiche „Damen- und Herrenschuhe“, „Golfschuhe“ sowie „Kinderschuhe & Sportdistribution“ gegliedert. „Somit wird die Kompetenz insbesondere im Bereich Kinder- und Sportschuhe zugunsten unserer Handelspartner ausgebaut“, erklärt Ecco Deutschland Geschäftsführer Uwe Janzen.

Das Segment „Damen- und Herrenschuhe“ leiten weiterhin Derk Bruhns (Nord) und Michael Baran (Süd). Das stark wachsende Produktsegment Golf bleibt unverändert in Händen von Michael Waack. Das Außendienst-Team für Kinderschuhe & Sportdistribution leitet künftig Frank Schmitz, der bisher ausschließlich für das Kindersegment verantwortlich war. Frank Lüttig, zuvor Vertriebsleiter Sport, wird sich ab 1. Juli 2007 hauptsächlich auf seine Konzernaufgaben im Ecco-Headquarter in Dänemark konzentrieren.

Für seine Handelspartner verspricht sich Ecco von der strategischen Neuausrichtung entscheidende Vorteile. Denn während die Ansprechpartner im Damen- und Herrenbereich sowie im Segment Golf unverändert bleiben, ist dank der neuen Aufteilung eine separate und frühere Disposition für Kinder- und Sportdistribution möglich. Zusätzlich verspricht sich Ecco künftig eine noch kompetentere Betreuung für die einzelnen Produktsegmente. 01.06.07 Peter Skop

Verwandte Themen
Händler wollen weiter expandieren weiter
Oliver Prothmann, BVOH-Präsident
Die meisten Online-Marktplätze in den USA weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Ákos Gál (li.) wurde von Ricosta-Chef Ralph Rieker in den Ruhestand verabschiedet.
Ricosta verabschiedet Ákos Gál in den Ruhestand weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter