Schuhmarkt

Touristenmagnete

Wenn eine Stadt zum Pflichtprogramm ausländischer Touristen gehört, dann Rothenburg ob der Tauber. Inzwischen finden sie in der Mittelalterstadt auch einen Birkenstock-Shop, der ihnen bekannte Produkte für sie preiswert anbietet. 22/06 Norbert Gstattenbauer

So mancher, der Rothenburg ob der Tauber besucht, hat dieses Erlebnis schon gehabt: Bevor er überhaupt auf einen Einheimischen trifft, begegnet ihm bereits die erste japanische Touristengruppe mit gezückten Fotoapparaten. „Aus dem Grund haben wir in dieser Stadt ein Ladengeschäft eröffnet“, sagt Marcus Lipphardt,Verkaufsleiter der Schuh Outlet Degenhardt GmbH in Bebra. „Als Tourismusort ist Rothenburg ein perfekter Standort für uns.“

Vier Millionen Tagesbesucher lockt die mittelalterliche Stadt pro Jahr an. 60 Prozent davon kommen aus dem Ausland. Und für die Touristen aus Japan und den USA zählt sie sogar zum Pflichtprogramm auf ihrer Europa-Tour. Mitten in der romantischen Altstadt, gleich neben den beliebten Fotomotiven „Markus-Turm“ und „Röder-Brunnen“, gibt es nun das Schuhgeschäft „Natürlich Gehen“ – ein reines Birkenstock-Geschäft inklusive seiner Lizenzmarken von Betula bis Tatami, von Papillio bis Footprints.

Dafür musste der alte Laden komplett umgebaut werden. Klare Formen und helle Farben dominieren nun das Interieur. Auf jeglichen Schnickschnack wurde verzichtet. „Die Marken sollen im Vordergrund stehen“, erläutert Lipphardt. „Deshalb haben wir uns für diese minimalistische Einrichtung entschieden.“ Schon jetzt hat sich die Wahl des Standorts an einem der Laufwege beim Rothenburg-Sightseeing als richtig erwiesen. Vor allem die japanischen Touristen steuern das 85 Quadratmeter große Geschäft in der Verlängerung der Rothenburger Fußgängerzone gern an. Warum ausgerechnet sie? „Birkenstock-Schuhe sind bei ihnen daheim zwei bis drei Mal so teuer wie bei uns“, erklärt der Degenhardt-Verkaufsleiter. „Für die Japaner ist das also eine günstige Gelegenheit, preiswert einzukaufen.“

Mit dem reinen Birkenstock-Geschäft „Natürlich Gehen“, in dem drei Mitarbeiter beschäftigt sind, hat das Unternehmen aus Bebra „erst einmal in Rothenburg Fuß gefasst, die Leute kennen uns und die ersten Kontakte sind geknüpft. Das ist das Wichtigste.“ Zurzeit ist die Firma auf der Suche nach einem zweiten Standort in Rothenburg, um dort einen Mono-Label-Store zu eröffnen. Neben den Birkenstock-Geschäften und dem Geschäftsfeld „Schuh Outlet“ ist das die dritte zentrale Vertriebsschiene von Geschäftsführer Roman Degenhardt.

Kein Wunder: Hält doch der Trend zum Mono-Label-Store unvermindert an, weil „er beim Kunden ankommt. Deshalb wird dieses Konzept auch von den Markenschuh-Herstellern konsequent weiterverfolgt, um ihr Sortiment entsprechend zu präsentieren. Sie wissen wie wir: Über die großen Marken kriegt man die Kunden.“ Der Birkenstock-Shop in Rothenburg ob der Tauber hat jedenfalls schon jetzt für Aufsehen in der örtlichen Geschäftswelt gesorgt: „Einige sehen es sicher kritisch, dass nun ein Wettbewerber mehr auf dem Markt ist“, sagt der Degenhardt-Verkaufsleiter und schmunzelt. „Andere wiederum sind sehr interessiert, was bei uns los ist, und schicken Späher vorbei.“

Geöffnet ist „Natürlich Gehen“ montags bis samstags zwischen 9 und 18.30 Uhr. Im Hinblick auf die potenzielle Kundschaft unter den Touristen „würden wir liebend gern auch am Sonntag öffnen“, erklärt Marcus Lipphardt. „Das lässt sich aber leider noch nicht verwirklichen. Erlaubt ist das in Rothenburg nur Geschäften, die Geschenkartikel verkaufen.“ Er hofft, dass sich das durch die neue Stadtspitze ändert: Sie plant Rothenburg stärker als bisher als Tagungsort zu positionieren. Dafür soll die Handelsstruktur wieder vielfältiger werden, um vom Geschenkartikel-Image der historischen Altstadt wegzukommen – auch am Sonntag.

Degenhardt-Gruppe

• Umsatz 2005: Vier Millionen Euro

• Abverkauf (jährlich): 100 000 Paar Schuhe

• Mitarbeiter (aktuell): 75, davon sieben Auszubildende

• Die Firma: Der SchuhLaden in Bebra wurde 1981 gegründet. Die Firma SchuhDegenhardt gründete Eduard Degenhardt bereits 1933.

• Standorte: 20, davon fünf mit reinen Birkenstock-Geschäften

22/06 Norbert Gstattenbauer

 

Verwandte Themen
Deloitte Weihnachtsgeschäft Einzelhandel
Laut Deloitte darf sich der Einzelhandel auf Weihnachten freuen weiter
IFH Services im Online-Handel Studie
Online-Handel: Kleine und mittlere Händler haben Nachholbedarf weiter
OrthoExtra by SchuhMarkt Leserumfrage
OrthoExtra: Ihre Meinung ist uns wichtig! weiter
Dr. Dominik Benner ist jetzt auch digitaler Dienstleister für den Verbund der GMS-Händler.
GMS schließt digitale Partnerschaft weiter
Matthias Linn
Neuer Geschäftsführer bei Hagemeyer weiter
Lloyd Shoes Concept Store München
Lloyd Shoes überarbeitet Münchner Concept Stores weiter