Schuhmarkt

Sommer 2007: Funktionales & Florales

Die Preise für Kinderschuhe wurden zumeist gehalten. Wenn wegen der Mehrwertsteuer aufgerundet wurde, weisen die Produkte auch echte Verkaufsargumente auf. Die Verbraucher kaufen nicht nur nach dem Preis. 19/06 Kirsten Rein

Die Preise für Kinderschuhe wurden zumeist gehalten. Wenn wegen der Mehrwertsteuer aufgerundet wurde, weisen die Produkte auch echte Verkaufsargumente auf. Die Verbraucher kaufen nicht nur nach dem Preis.

 

Es war die Saison der nahtlosen Übergänge. „Der lange Winter endete abrupt in einem heißen Sommer“, sagt Jörg Ertl von Ricosta. Und so ging es dann auch weiter. Ende Juli fiel das Thermometer deutschlandweit um 20°C. Das sorgte zumindest im bevölkerungsstarken Nordrhein-Westfalen, wo in der zweiten Augustwoche wieder die Schule begann, für erfreuliche Umsätze mit festem Schuhwerk.

In den übrigen Teilen der Republik liefen die Kinder bis Anfang Juni in Winterschuhen, um dann direkt in die Sandalen zu springen. Die Umsätze mit Übergangsschuhen fehlen dem Handel deshalb. Doch die Stimmung unter den Händlern ist durchaus positiv. Der Schulstart zieht sich im gesamten Bundesgebiet über sechs Wochen hinweg. Da wird noch ein starkes Geschäft erwartet. Außerdem freuen sich die Händler auf die GDS, wo sie sich über neue Konzepte unterhalten können. Wo sie sich in Ruhe über die neue Sommer-Schuhmode informieren können, die neben starken modischen Themen auch viel Innovation im funktionellen Bereich bringt.

 

„Es wird zwar immer weniger geordert“, heißt es aus dem Hause Richter, „aber die GDS ist eine wichtige Messe als Kommunikationsplattform und für Kundenkontakte.“ Spätestens auf der GDS wird der Handel auch sehen, dass die Preise für Schuhe trotz der Mehrwertsteuer-Erhöhung meist gehalten werden. Das gilt nicht nur für wichtige Eckpreislagen, sondern auch für Basisartikel. Wenn der Preis aufgerundet wurde, dann weist der Schuh auch eindeutige Verkaufsargumente auf. „Wir stellen modische Funktion in den Vordergrund“, sagt Bernd Galonska von Kickers. „Alle Sandalen lassen sich über Klettverschlüsse verstellen.“

Ricosta hat bei seiner Marke Pepino für die Kleinsten eine Sandale entwickelt, die vorne geschlossen ist. Ecco trumpft mit der direkt angespritzten Sohle, die dem Schuh etwas ganz Besonderes verleiht und dem Kinderfuß guten Halt gibt. Pololo verwendet ausschließlich nicht oder natürlich gefärbte Leder. Richter setzt auch im Sommer wasserdichte, atmungsaktive Membrane ein. Diese intelligenten Neuerungen spielen den Händlern in die Hände, denn die meisten Verbraucher kaufen heute bewusst, aber nicht nur billig. Sie wünschen ein vernünftiges, schönes Produkt zu einem guten Preis.

Bei Kindern wird, unterstützt durch die öffentliche Diskussion in den Medien, viel auf Passform, Funktion und ökologische Aspekte geachtet. Modisch gesehen steht für Mädchen Florales im Vordergrund, die Jungs sollen mit Funktion gelockt werden. Oft sind die Schuhe nicht nur außen, sondern auch innen bedruckt. Besonders häufig sind Blumen und Schmetterlinge zu sehen, die in bunten Farben – von Rosa und Himbeere über Geld bis hin zu Apfelgrün – interpretiert sind. Für klassischere Mädels bieten die Hersteller Ballerinas, Sneaker und Halbschuhe im Marine-Look mit Streifenbändern, Schleifen und weiß abgesetzten Nähten. Für die jungen Damen, die es natürlich und ethnisch lieben, gibt es Sandalen in geölten oder gebürsteten Ledern mit Ornamenten und Flechtungen in sanften Braun-, matten Orangetönen und Rosé. Bei allen Themen sorgen Gurtbänder für festen Sitz und Klettverschlüsse – schön unter Blumen versteckt – für Verstellbarkeit.

Meist sind Sohle und Innenfutter so ausgerüstet, dass auch Nässe dem Schuh nichts anhaben kann. Bei den Buben dominieren praktische, funktionelle und robuste Schuhe das Angebot. Membranen sorgen dafür, dass die Kinder zu richtigen Outdoor-Profis werden. Natur-, Grün- und Blautöne kommen am häufigsten vor. Imitiert wird der Trekking-Look mit vielen Gurtbändern und zweifarbigen Grip-Pads unter der Sohle. Neu sind Trekking-Sandalen, wasser- und fußballtauglich, mit farbigem Neopren und Lederfutter. Wer nicht auf diese Art funktionellen Schuh steht, findet Schuhe im Used Look, die gleichzeitig sehr sportlich wirken.

Trends von Birki, Dockers, Ecco, Naturino, Primigi und Richter finen Sie hier.

Trends von Aigle, Bundgaard, Giesswein, H.I.S. und s.Oliver finden Sie hier.

Trends von Gabor, Hi-Tec, Kamik, Ricosta und Superfit finden Sie hier.

19/06 Kirsten Rein

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Perlato-Produzent Calcado Tropico Lda. bringt für elegante Damenpumps seine volle Sacchetto-Kompetenz zum Tragen. Bild: Perlato
Perlato flexibel durch Sacchetto weiter
Die Handelskammer Chinas präsentiert unter anderen die zwei prominenten Schuhanbieter sheme und Kangnai.
Chinesische Handelskammer lädt ein zur Information weiter
Tag it! Neuauflage Messe Düsseldorf Gallery Shoes
Tag it! kommt mit neuer Auflage weiter
ANWR Second Ordermesse Orderzentrum Mainhausen
ANWR Second steht vor der Tür weiter
Puma Shopfläche Showroom Frauen Breuninger Stuttgart
Puma eröffnet Shopfläche und Showroom für Frauen weiter
Taschen, Kinder, Sneaker-Label weiter