Schuhmarkt

Schuhmode Frühjahr/Sommer 2006 - Herren

Im Herrenschuhbereich wird von den Herstellern eine Tendenz zu formellerem Schuhwerk erwartet, jedoch ohne in zu elegante Dresscodes abzugleiten. Abgesehen von klassisch elegantem und Businessschuhwerk bleibt der Einfluss von Sportlichkeit erhalten. Generell wird versucht, die Männer mit Bequemlichkeit und funktionalen Details aus der Reserve zu locken. GDS-Special 09/05

Im Herrenschuhbereich wird von den Herstellern eine Tendenz zu formellerem Schuhwerk erwartet, jedoch ohne in zu elegante Dresscodes abzugleiten. Abgesehen von klassisch elegantem und Businessschuhwerk bleibt der Einfluss von Sportlichkeit erhalten. Generell wird versucht, die Männer mit Bequemlichkeit und funktionalen Details aus der Reserve zu locken. Weiche Leder, Atmungsaktivität, Lochungen, stoßdämpfende Innensohlen – auch wechselbare –, Klettverschlüsse, lauten die Stichworte. Farblich dominieren neben Schwarz als Basic sämtliche Braun- und Beigetöne. Daneben kommen pastellige Farben zum Einsatz. Häufig genannt wird Orange. Trendfarbe, und in kaum einer Kollektion zu vermissen, ist Weiß. Kräftige Farben werden gerne als Akzent gesetzt, genauso wie metallische Streifen oder Dekors.Neben dem Sneaker entwickelt sich der Mokassin zum Renner, der in fast keiner Kollektion fehlen darf. Vielfältig ist das Angebot an Sandalen, Pantoletten oder Zehenstegsandalen. Sie sind variabel einsetzbar und können auch zum Jackett und leichtem Sommeranzug getragen werden. Die Fußballweltmeisterschaft wird von einigen Herstellern explizit angesprochen. Mit der Bezeichnung „Fußball-WM 2006“ dürfen jedoch die meisten nicht werben. GDS-Special 09/05 Peter Skop

Verwandte Themen
Der Durchbruch bei Ecco Leather: transparentes Leder. Foto: Marinó Thorlacius/Ecco Leather
Futuristisches Leder von Ecco weiter
Bugatti Athleisure Fashion Runner
Bugatti goes Athleisure weiter
Skechers Sport & Schuh Mücke Kooperation Fitness
Skechers und Mücke kooperieren weiter
Die neue Zwischensohle Futurecraft 4D soll es Adidas ermöglichen, exakt auf Bedürfnisse des Athleten hinsichtlich Dämpfung, Stabilität und Komfort zu reagieren.
Von 3D zu 4D weiter
Neuer Europa-Chef für Teva weiter
Deutsches Ledermuseum Offenbach 100 Jahre Bestehen
Deutsches Ledermuseum feiert 100. Geburtstag weiter