Schuhmarkt

Strümpfe: Weich, warm, wertig

Gute Schuhe brauchen gute Strümpfe, und Strumpfwaren nehmen eine immer wichtigere Position in den Schuhsortimenten ein. Beinbekleidung ist nicht nur ein interessantes Zusatzgeschäft, auch technologische Synergien machen die Artikelgruppe für den Schuhhandel interessant. 09/08 Ilona Sauerbier

Gute Schuhe brauchen gute Strümpfe, und Strumpfwaren nehmen eine immer wichtigere Position in den Schuhsortimenten ein. Beinbekleidung ist nicht nur ein interessantes Zusatzgeschäft, auch technologische Synergien machen die Artikelgruppe für den Schuhhandel interessant.

 

Mit Ergonomic Systems – Strümpfen für den linken und den rechten Fuß – ist Strumpfspezialist Falke wohl die genialste Marketingidee seit Jahren gelungen. Die inzwischen auf nahezu alle Sportarten und -Situationen zugeschnittenen Strümpfe laufen seit vielen Saisons hocherfolgreich: Im Sport- und im Schuhhandel.

Auch für Kinder ist jetzt mehr Funktion angesagt, was Falke mit den erweiterten Active Socks für Kinder umsetzt. Zum Winter 2008 bieten die Schmallenberger Kinderstrümpfe aus High Tech-Fasern, die speziell auf Schuhe mit Membranen zugeschnitten sind und über Klimaausgleich und Feuchtigkeitstransport dafür sorgen, dass Kinderfüße schön warm und trocken bleiben – was bei Baumwollstrümpfen nicht der Fall ist. „Strümpfe sind für uns ein gutes Zusatzgeschäft und die Produkte erleben derzeit eine richtige Renaissance“, sagt Gabriele Hink vom Schuhhaus Klauser in Wuppertal. Das habe der Trend zu Galanterie bewirkt. Die Frauen seien mutiger geworden, tragen jetzt auch mehr Muster, ergänzt Brigitte Wischnewski vom Schuhhaus Meyer in Lübbecke. Leggings und Kniestrümpfe sind derzeit Bestseller im Schuhhandel. Auch unsichtbare Ballerina-Füßlinge für nackte Sommerfüße würden jetzt schon verkauft.

Den vollständigen Artikel mit den Trends New Classic und Men's World finden Sie hier.

09/08 Ilona Sauerbier

SPECIAL STRÜMPFE 18 Schuhmarkt 9-2008 Gabriele Hink: „Ich bestelle immer gleich 50 Stück pro Größeneinheit.“ Johanna Ferner von Görtz sieht es nicht ganz so euphorisch. „Sneakersocks laufen gut, klassische Strumpfhosen, im Moment am liebsten in Hauttönen, M Foto: Wolford bewegen sich auf normalem Niveau.“ Für beide Artikelgruppen gilt, dass es Sommer werden muss, damit mehr abfließt. Ausgesprochen modische Artikel verkauft Görtz bevorzugt über die Eigenmarke. Muss sein: Präsentation Auch Wolford ist „mit den Partnern, die die Marke gut präsentieren, für ein entsprechendes Umfeld sorgen und idealerweise noch eine gute Beratung bieten können“, sehr zufrieden, sagt Deutschland-Geschäftsführer Andreas Klefisch. „Schöne Schuhe sind immer ein guter Frequenzbringer, und davon profitieren wir auch“, ergänzt Kleefisch. Wolford wächst im Schuhhandel allerdings selektiv, da das richtige Umfeld ein wichtiges Kriterium ist. „Wenn Strümpfe 39 Euro kosten, passt es sicher nicht, wenn die Schuhe dazu für 99 Euro zu haben sind.“ Am besten verkauften sich im Schuhhandel Basics wie Strumpfhosen, Kniestrümpfe oder Stay ups, sagt Klefisch. Bevorzugt in dunklen Farben und Nude-Tönen. Doch auch Männersocken sind längst kein Give-away mehr, das man dem Schuhkunden beim Kauf eines hochwertigen Schuhs mit dazu legt. „Viele Männer nehmen sich gleich sechs Paar Socken mit und sind damit gut eingedeckt“, heißt es bei Hagemeyer in Minden. Das erspart den Weg in die Strumpfabteilungen der Kaufhäuser. In den Schuhgeschäften ist die Bedienung vielfach perfekter und kompetenter als in den riesigen Strumpfetagen der großen Kaufhäuser, wo man häufig vergeblich nach Personal Ausschau hält. Winter 08: Heavy Knits Zwei große Strömungen laufen im kommenden Winter parallel. Das ist einerseits kuscheliger Grobstrick mit viel Volumen. Die Oberteile werden kombiniert mit Leggings, Overknees, Stulpen oder Legwarmers. Alles wird schichtig getragen, Layering sorgt für neue Silhouetten. Dazu passen Socken mit Tweeds, Fischgrat- Mustern, Zopfmustern und deftigen Strukturen. Sie bringen Bewegung in die Oberflächen. Das alles trägt man zu Ankleboots oder zu den neuen, weit geschnittenen Goucho-Stiefeln. Leggings waren in dieser Saison noch stark, das könnte zum nächsten Winter etwas zurückgehen, vermutet Johanna Ferner. Parallel dazu ist ein cooler, gepflegter Chic angesagt, verbunden mit feinsten Materialien und wertvollen Materialmischungen. Die neue Wertigkeit prägt sexy Strümpfe und Stay ups ebenso wie kuschelige Strumpfhosen und Söckchen. Auch Kniestrümpfe nehmen zum Winter einen wichtigen Part in der Mode ein: Ob sie zu schmalen Röhren oder zu weitern Marlene- Hosen kombiniert werden, gemustert, edel oder poppig sind. Auch Farbe bekommt einen neuen Stellenwert zum Winter: Knallig oder in edlen Holzund Naturtönen. Blickd i c h t e Strumpfhosen in Pink, Kobaltblau oder Petrol passen hervorragend zu schlichten, schwarzen Outfits. Perfekt kombiniert sind sie zu schwarzen, hohen Lackstiefeln oder schlichten Plateauschuhen. „Wir sehen ganz stark Lila, Grau und Beerentöne“, sagt Johanna Ferner von Görtz. Auch Petrol sei eine toll zu kombinierende Farbe zu den neuen cognacfarbenen Schuhen und Stiefeln. Schöne, authentische Retro-Dessins und typische Norweger-Motive geben neuen Männersocken Profil. Neu interpretierte Schottenkaros, dezente Jacquards und Mouliné-Tweeds ergänzen. Hochwertige Mischungen, auch mit Seide oder Cashmere, gehören dazu. sb Schuhmarkt 9-2008 19 „Wir sehen zum Winter viel Lila, Grau und Beerentöne. Auch Petrol passt zu den neuen cognacfarbenen Schuhen und Stiefeln.“ Johanna Ferner, Görtz „Schöne Schuhe sind ein guter Frequenzbringer für hochwertige Strümpfe.“ Andreas Klefisch, Wolford Burlington Falke Kids Active für trockene Füße Kids Actice heißen Funktionsstrümpfe, die bewegungsfreudigen Kindern perfekten Ganzjahresschutz liefern und auf gängige Kinderschuhe abgestimmt sind. Hochwertige Materialien sorgen dabei für optimalen Klimaausgleich und Feuchtigkeitstransport. Der dünne Active Light eignet sich perfekt für leichtere Sportschuhe, Schurwollstrumpf Medium verfügt über eine dickere Sohlenkonstruktion, ein Kniestrumpf wurde speziell für Gummistiefel entwickelt. sb New Classic Anmutig, filigran und wunderbar flauschig und feminin kann gepflegte Klassik sein. Ganz gleich, ob es rassige Overknee-Effekte, klassische Karos oder edle Ajourmuster sind. Leggings, kombiniert mit flauschigem Oversizestrick und sexy Schuhen, nehmen weiterhin einen wichtigen Platz in der Mode ein. Traditionell maskuline Dessins bestimmen den Business-Alltag der Männer. Falke Ergee Falke Falke Wolford SPECIAL STRÜMPFE 20 Schuhmarkt 9-2008 Men’s World Auf gute Socken muss Verlass sein. Da darf nichts rutschen und scheuern. Der Trend bei Männer-Business- Socken geht hin zu wertigeren Materialien und feinen Mischungen. Der perfekte Sitz versteht sich dabei von selbst. Die Variante für Freizeit und Casual-Anlässe sind authentische Retro-Dessins, typische Norwegermotive, neu interpretierte Schottenkaros, Jacquards und Mouliné-Garne. Neben dezenten Anthra- und Brauntönen werden auch tiefes Violett, Moos, Rioja oder dunkles Vinyl die Sortimente bereichern. Kunert Hudson Hudson Falke Burlington Schuhmarkt 9-2008 21 Kids & Friends Grobe Maschen, viel Volumen: Rustic Chic gibt sich detailverliebt und wandelbar und ist der ideale Partner zu deftigen Citystiefeln oder Boots. Hier werden Stulpen, Ringel und Melangen munter gemixt. Rippleggings mit Rollbündchen oder kuschelige Overknees halten warm und sind freche Hingucker. Für Girls sind Filetmuster, verspielt oder klassisch, angesagt. Florale Bordüren und Mäusezähnchenabschlüsse peppen die Strümpfe auf. Hudson Hudson Ergee Hudson Hudson SPECIAL STRÜMPFE 22 Schuhmarkt 9-2008

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Roeckl Eck München
München: Roeckl-Eck nach Umbau wiedereröffnet weiter
Supreme Kids 2018
Supreme Kids: mit Enthusiasmus in die neue Saison weiter
ECE Black Friday Rabattaktion
Stationärer Handel erwartet umsatzstarken Freitag weiter
Jamaika gescheitert DIHK HDE Der Mittelstandsverbund
Jamaika ist gescheitert – das sagt die Branche weiter
Benci Brothers Flagshipstore Zürich
Benci Brothers eröffnet Flagshipstore in Zürich weiter
Junge Unternehmer der ANWR vor der Amsterdamer Solebox dem Kultobjekt Sneaker auf der Spur.
Junge ANWR-Unternehmer in Amsterdam weiter