Schuhmarkt

Ausblicke - Der Esprit-Herbst

Esprit hat seine Kollektion vor Mitarbeitern und ausgewählten Handelspartnern präsentiert. Welche modischen Aussagen im Herbst Stores, Shops und Schaufenster prägen werden, hat SchuhMarkt für Sie recherchiert. 11/06 Ulrike Lach

Esprit setzt für seine Herbst-/Winter-Kollektionen 2006/07 auf edles Understatement. In Ratingen wurde die Tradition der Kollektionsvorstellung revitalisiert.

Vor 500 Zuschauern präsentierte das Kreativteam von Esprit in einer Fashionshow die aktuelle Herbst/Winter-Kollektion 2006/07 für alle Produktlinien. Damit revitalisierte die Espritführung eine Tradition, die mit dem Umzug des Headquarters von Düsseldorf nach Ratingen verloren gegangen war: die zentrale Kollektionsvorstellung für die Innendienstmitarbeiter der Zentrale sowie den deutschen und europäischen Vertrieb.

Zusätzlich geladen waren etwa 50 handverlesene Fachhandelskunden, „um sie von der Weiterentwicklung der Marke, ihrem Upgrading zu überzeugen und ihnen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit zu danken“, so Thomas Grote, President Esprit Brand, in seiner Begrüßungsrede.

Insgesamt zeigen sich die Kollektionen zurückhaltend und edel. Schmale Silhouetten, klare Linien und klassische Materialien kennzeichnen die Women-Linien, und auch in der Herrenmode zeigt sich Esprit von einer luxuriösen Seite.

Esprit Women

Im Womenbereich setzt Esprit auf klare Linienführung, luxuriöse Fabrics, dezente Farben und zurückhaltende Dessinierungen. Schmale Blazer- und Hosensilhouetten dominieren im Suitingbereich, ergänzt durch Pencil-Skirts in neuen Längen und Citybermudas. Wichtige Keystyles im Casualbereich sind karierte Blazer, Reiterhosen, Dufflecoats, voluminöse Strickpullover, klassische Hemdblusen, knielange Hosenrökke und funktionale Outdoorjacken. Sozusagen das perfekte Outfit für ein Country-Wochenende.

Maskuline Männerhosen präsentieren sich ein wenig gekürzt oder in Wadenlänge, voluminöse Röcke enden unterm Knie und Blazer zeigen sich wieder etwas länger als in den Vorsaisons. Häufige Materialien sind grober Strick, rustikale Heringbone-Qualitäten, Babycord, Tweed, Fell, Leder und Velours. Dekorationen sind eher unauffällig und zurückhaltend in Form von kleinen Biesen, tonalen Prints und Zierknöpfen oder rustikal als Horn-Knöpfe und Leder-Besätze.

Auch bei den Farben wird es dezent mit Neutrals, Nudes, dunklen Braun- und Grüntönen, ergänzt durch warme Beeren-, Rot- oder gebrannten Orangetönen. Etwas andere Schwerpunkte setzt die jüngere edc-Kollektion mit einem Winter-Marine-Look und einem deutlich reduzierten Ethno-Thema. Neu sind hier vor allem die Silhouetten: entweder die schmale Hose in Kombination mit einem weiten, langen Top, das durch Gürtel und Layering unterbrochen wird, oder die Short, die mit einem schmalen Pullover, hohen Boots und schmalem Schal kombiniert wird.

Esprit Men

Der Focus der Men-Kollektion liegt auf edlen Fabrics und perfekter Schnittführung. Zur Slim-Silhouette der Anzüge werden auch das Revers sowie die Hemdformen, Krägen und Krawatten schmaler. Shadow-Streifen oder dezente Donegals unterstreichen den modernen City-Look.

Stoffe wie Brushed Cotton-Twill, Cord, softes Leder, gebürsteter Flanell und Tweed überzeugen durch weiche Haptik sowie eine reiche Optik.

Im Casual-Bereich vereint sich moderne Workwear mit funktionalen Details und Stoffen. Schmale Hemden, leichter, voluminöser Strick und unkonstruierte Blazer werden lässig mit authentisch gewaschenen Denims, Worker-Pants und Chinos kombiniert.

Bei den Dessins sorgen neben Karos und Dobby- Streifen vor allem strukturierte Unis für einen sportiven Charakter.

Die Farben sind ebenfalls zurückhaltend: Satte Beerentöne akzentuieren angesagte Nudecolours wie Grau, Beige, Braun und Dunkelblau. Wichtige Outfits der edc-men- Kollektion sind sowohl lässige Cargo-Pants und dicke Wollpullover als auch schmal geschnittene Denims, gefittete Hemden und Blazer.

Klassische Muster wie Checks und Streifen werden jung und lebendig umgesetzt, Applikationen, Stitchings und Repaired-Effekte geben jedem Style eine individuelle Note.

Esprit Kids

In den Kids-Kollektionen steht der Nature-Look im Vordergrund. Bei den Girls ist dieser folkloristisch inspiriert mit Woll-Stitchings und -fransen, gestickten Blumenmotiven und Millefleur-Patches. Capes, Tunikas und Blazer werden zu wadenlangen Röcken,Winter-Bermudas und 7/8-Hosen kombiniert. Die Farben der Natur wie Braun-, Grün- und Sand- Schattierungen werden ergänzt durch Aqua-Nuancen sowie Rosa- und Beerentöne.

Bei den Jungs setzt Esprit auf einen rustikalen Adventure-Look mit Prints, Stitchings, Scribble-Effekten, Streifen und Karos. Key-Styles sind Jeans in schmaler Silhouette, Parkas, Polos und neue Doublelayer, die sich durch Kontrast-Stitchings, doppelte Krägen oder neue Kantenlösungen auszeichnen. Ähnlich wie bei den Girls wurden vor allem Cord, Dark-Denim,Teddy-Variationen, Fleece, Nicki, Strick und weiche Baumwollstoffe verarbeitet. 11/06 Ulrike Lach

Verwandte Themen
Zahl der Schuhhändler sinkt weiter
Tag it! Neuauflage Messe Düsseldorf Gallery Shoes
Tag it! kommt mit neuer Auflage weiter
Puma Shopfläche Showroom Frauen Breuninger Stuttgart
Puma eröffnet Shopfläche und Showroom für Frauen weiter
Das Högl-Vertriebs- und Retail-Team. Foto: Högl
230 Högl-Gäste erleben Saisonauftakt weiter
Foto: YouGov
Befürworter von Sonntagsöffnung nehmen zu weiter
Michael Berngruber, neuer Vorstand beim Herrenmode-Spezialisten Digel
Neuer Vorstand bei der Digel AG weiter