Schuhmarkt

Mambo Italiano

Frischer Wind bläst im September wieder durch die GDS, wenn Newcomer und Jungdesigner auf der Design Attack in Halle 13 Vertreter von Handel und Industrie mit ihren frischen Ideen für den kommenden Sommer überraschen. 15/06 Swantje Balg

 

Frischer Wind bläst im September wieder durch die GDS, wenn Newcomer und Jungdesigner auf der Design Attack in Halle 13 Vertreter von Handel und Industrie mit ihren frischen Ideen für den kommenden Sommer überraschen.

Vom 15. bis 17 September ist Düsseldorf wieder das Zentrum der Modewelt. Parallel zum Schuhklassiker GDS ergänzt die GLS – International Event for Leather Goods & More zum zweiten Mal das lederwarenspezifische Angebot. Zum gemeinsamen Rahmenprogramm aus Shows und weiteren Veranstaltungen zählt die Plattform Design Attack – eine modische Symbiose aus GLS und GDS, die internationalen jungen Designern und Newcomern mit ihren kreativen Ideen als Forum zur Kontaktaufnahme mit Industrie und Handel dient.

Profilstarke Newcomer sowie bekanntere, erfolgreiche Labels aus England, Italien, Deutschland, Österreich und den Niederlanden zählen zu den 100 limitierten Ausstellern der Design Attack, die über Schuhe hinaus auch Schmuck, Accessoires, Urban Wear, Lingerie und Lifestyleprodukte präsentieren.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

15/06 Swantje Balg

 

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Foto: Change Your Shoes/Stella Haller
„Change Your Shoes" kritisiert indische Gerbereien weiter
Foto: ILM
ILM bleibt stabil auf hohem Niveau weiter
Der Cads-Vorstand von links nach rechts: Holger Schäfer/Ara Shoes AG, Michael Tackenberg/Gabor Shoes AG, Andreas Tepest/Deichmann SE, Christian Ludy/Lowa Sportschuhe GmbH, Sven Reimers/Lloyd Shoes GmbH, Dr. Siegfried Schwarzer/Hamm Reno Group GmbH.
Cads wird eingetragener Verein weiter
Görtz Ladenbau Berlin
Kreativer Ladenbau bei Görtz in Berlin weiter
Camel Active Vertrieb Niederlande
Camel Active stellt sich in den Niederlanden neu auf weiter
Der ANWR-Vorstandsvorsitzende Günter Althaus vertritt den IFH-Förderer ANWR im entsprechenden IFH-Gremium. Foto: ANWR
Neue Förderer des Instituts für Handelsforschung weiter