Schuhmarkt

Retro und kein Ende

Der kommende Winter wirft seine Schatten voraus. Die Lust, Altes neu zu interpretieren, scheint bei den Designern ungebrochen. Folkloristische Elemente aus fernen Ländern und verschiedenen Kulturen sind in den Entwürfen deutlich zu sehen. Dabei spielen Einflüsse aus dem Alpenland, dem Balkan, Russland, Südamerika und Kanada eine bedeutende Rolle. Mäntel im Offiziers-Look und Hosenröcke auf der einen, Boleros und weitschwingende Röcke auf der anderen Seite – die Mode im Winter 2006/2007 hat für jeden Frauentyp etwas parat. SchuhMarkt-Redakteurin Anuschka Kazarian stellt Ihnen auf den folgenden Seiten die vom Schuhinstitut (DSI) herausgearbeiteten, wichtigsten Schuh- und Modetrends für Damen, Herren und Kinder vor. 12/05

Der kommende Winter wirft seine Schatten voraus. Die Lust, Altes neu zu interpretieren, scheint bei den Designern ungebrochen. Folkloristische Elemente aus fernen Ländern und verschiedenen Kulturen sind in den Entwürfen deutlich zu sehen. Dabei spielen Einflüsse aus dem Alpenland, dem Balkan, Russland, Südamerika und Kanada eine bedeutende Rolle. Mäntel im Offiziers-Look und Hosenröcke auf der einen, Boleros und weitschwingende Röcke auf der anderen Seite – die Mode im Winter 2006/2007 hat für jeden Frauentyp etwas parat. SchuhMarkt-Redakteurin Anuschka Kazarian stellt Ihnen auf den folgenden Seiten die vom Schuhinstitut (DSI) herausgearbeiteten, wichtigsten Schuh- und Modetrends für Damen, Herren und Kinder vor. Trends für die Business-Frau Die Mode Eine neue Ernsthaftigkeit kehrt in das Modebild ein. Anklänge an die russische Revolution werden in Form von Offziers-Uniformen laut. Damit einher geht ein androgyner Schick. Dazu gehören Hosenanzüge mit weiteren Hosenformen sowie Stiefelhosen, möglich auch in verkürzten Formen. Nach den Prognosen der Modeexperten erleben Hosenröcke ein Comeback. Die Schuhe Es wird weiterhin viele Stiefel geben: Reitstiefeltypen, Trotteursstiefel, Schnürstiefel. College-Varianten, Loafer, Mokassin-Pumps und Dandies gehören zu den neuen Trotteurs. Die Leisten Der Trend zu runden Formen verstärkt sich. Arrondierte und schlanke Karrees spielen vor allem auf dem kommerziellen Markt eine wichtige Rolle. Die Absätze Favorisiert werden Lederschichtabsätze, oft in kräftiger Blockform. Daneben gibt es geschwungene Absätze oder Trichterformen in mittleren Sprengungen. Weiterhin en vogue sind Keile und Plateaus. Details » Spangen, Schnallen » Lyra-Lochungen,Trensen » Kappen-Varianten Materialien » Glattleder, Antikleder » Echsenprägungen 12/05Trends für die lässige Frau Die Mode Wer den lässigen Look liebt, bevorzugt Casual-Bekleidungsstücke wie Five-Pockets, Parkas, Anoraks oder Dufflecoats, Lederblousons, Lammfelljacken. Der zum Ausdruck gebrachte Stil erinnert an Kanada-Abenteuer, Skiurlaub in Aspen oder Polar-Expeditionen. Auch Western-Anklänge sind in diesem Modespektrum enthalten. Die Hosen sind schmal oder verkürzt, der Strick voluminös. Die Schuhe » Sportliche Boots und Stiefel » Farmer,Western, Biker,Worker » Lammfell-Boots, Snowboots » Mokassins und Sneakers Die Leisten Breit verrundete Formen überwiegen, Kreppsohlen, Latexsohlen, Schalensohlen, Keilsohlen Die Absätze » Kräftige Blockabsätze Materialien » Fettgriffige Leder, Antikleder » Gewachste Nubuks » Velours, Lammfell, Pelz Trends für den korrekten Mann Die Mode Zum neuen, coolen und korrekt wirkenden Business-Look gehören auch neue Anzüge. Im Kommen sind schlank geschnittene Zweireiher. Bei den Farben dominieren Schwarz, Grautöne sowie edle Kaschmirfarben. Jacken und Mäntel zeichnen sich durch markante Details wie Kontrastnähte, auffällige Knopfreihen oder Gürtel aus. Wie bei der Business-Frau auch, sind beim Herrn Uniform-Anklänge deutlich erkennbar. Sakkos im Brit Chic gehören ebenfalls zur neuen Ausstattung des Business- Herrn. Die Hemden sind entweder weiß oder sehr dunkel. Bei den Materialien stehen Wolle und Tweed im Vordergrund. Die Schuhe Für den City-Look eignen sich traditionelle Klassiker mit markanten Leistenformen. Auch Flügelkappen und Lyralochungen gehören zu diesem Outfit. Starke Sohlen und leichte Rahmenbetonungen unterstreichen ein neues Selbstbewusstsein. Penny-Loafer und Chelsea-Boots eignen sich hervorragend zu einem ausgedehnten Bummel durch die Stadt. Bei den Farben stehen Schwarz und dunkle Brauntöne im Vordergrund. Trends für den sportlichen Mann Die Mode Abenteuerlust weht durch die Kollektionen im Bereich Casual-Wear. Farm Worker, Biker, Heavy Metal ,Nordic Folk und Snow-Wear kommen hier zum Zug. Zu den Bekleidungsstücken gehören Cargos, Cotton Slacks, Jeans und Cordhosen. Zu den neuen Jacken zählen sportliche Parkas, Flieger-Jackets und Lammfelljacken. Authentisch wirkende Materialien wie Denim, Cord, Wolle oder Filz stehen im Vordergrund. Wichtige Farben sind verwaschene Neutraltöne, viel Braun und Grün. Die Schuhe Maskulin, markig, kernig – so präsentiert sich die kommende Herrenmode im Casual-Bereich. Weiterhin im Trend bleiben Sneakers-Varianten. Dazu gehören funktionelle Details wie Klettverschlüsse oder Polsterungen. Farmer-, Western- und Bikerboots runden das Bild ab. Die Leisten sind breit verrundet, oft leicht kuppig. Fettgriffige Leder, Nubuks und Antik-Leder betonen das markige Modethema. Verwaschene, undefinierbare Farben, Neutraltöne von Taupe bis Braun und Grün unterstreichen den kernigen Casual-Look. Trends für Kinder Die Mode Ein Mix aus Sportlichkeit und Folklore bestimmt das Modebild bei den Kindern. Lässig und cool einerseits, verspielt und natürlich andererseits. Bei den Mädchen liegt Folklore im Trend. Ein Mix aus Romantik und Ethno gibt den Ton an. Dazu gehören ausgestellte Folkloreröcke, dekorierte Shirts oder Strickwaren, Wickelshirts, Wollcapes und Boleros. Bei den Hosen sind Jeans und Karos, auch in verkürzten Längen, maßgebend. Die Farbpalette reicht von Altrosa bis Brombeer und Violett. Außerdem Grünschattierungen und etwas Petrol. Prägende Materialien sind verwaschene Wollstoffe, Strick und Denim, Cord und Leder-Look. Die Jungen mögen es sportiv. Dazu gehören Cargos und Jeans sowie Cordhosen. Parkas, auch mit Military-Details, Jacken und Blousons im Flieger-Stil, Grobstrick-Pullover, lange Schals, Sweats mit großen Schriftzügen. Zu den Trend-Stoffen zählen Denim, verfilzte Wolle, Cotton, Cord sowie Leder mit Patina-Effekten. Farblich geben verwaschene Neutralfarben von Taupe bis Mokka und Schwarz den Trend vor. Akzentfarben sind natürliche SGrüntöne, gebrannte Orange-Nuancen sowie Violett. Die Schuhe Wie bei ihren großen Vorbildern sind bei den Mädchen Ballerinas im Winter ein wichtiges Modethema. Für jeden Tag sind Sneaker unumgänglich. College-Typen und Loafer gehören aller Voraussicht nach in jeden Mädchenschuhschrank. Auch für die modebewussten kleinen Damen sind Stiefel, auch mit höheren Schäften, unverzichtbares Accessoire. Wie im Casual-Man auch dominieren bei den Jungen sportliche Boots, Schnürboots, Farmer- und Western-Anleihen. Die Boots sind mit Schalensohlen ausgestattet, flexibel und weich. Sneakers sind nach wie vor ein wichtiges Verkaufsthema. Sneakers-Boots mit funktionellen Details gehören ebenfalls zu den Trendsettern. Bei den Farben haben dunklere, neutrale Töne sowie viele Kombinationen mit Braun die Nase vorn. 12/05

Verwandte Themen
Die Sneaker-Corner im Webshop: Mirapodo launcht "Sneakery". Bild: Sneakery
Mirapodo launcht Sneakery weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Neues kommt im Osten gut an weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Gute Noten für die Gallery Shoes. Foto: Gallery Shoes
Höhepunkte der Ordersaison weiter
Der Online-Markt hat nationale Besonderheiten. Überall stark: Amazon. Grafiken: EHI
Online-Umsatz steigt rasant weiter