Schuhmarkt
IfH Befragung Innenstadt Einkaufen. Foto: Stadt Dortmund, Stefanie Kleemann
Die Befragung des IfH ergab, dass Ältere gerne in der Innenstadt shoppen gehen, Jüngere lieber Online. Foto: Stadt Dortmund, Stefanie Kleemann

Ältere kaufen gerne in der Innenstadt

Das Institut für Handelsforschung (IfH) in Köln hat das Einkaufsverhalten verschiedener Altersklassen in insgesamt 121 deutschen Innenstädten untersucht und festgestellt: Je älter die Befragten desto lieber kaufen sie in der Innenstadt ein.

Die Passantenbefragung des IfH ergab, dass die älteren Befragten die Geschäfte in der Innenstadt klar dem Online-Shopping bevorzugen. Während beim Bekleidungskauf knapp 34 Prozent der jüngeren Befragten (bis 25 Jahre) die Geschäfte der Innenstadt bevorzugen, sind es bei den älteren Innenstadtbesuchern fast 60 Prozent, heißt es.

Das Einzelhandelsangebot insgesamt wird in allen Altersgruppen einheitlich mit 2,6 bewertet. In den Bereichen Bekleidung und Schuhe/Lederwaren verbessert sich die Bewertung jedoch mit zunehmendem Alter der Innenstadtbesucher.

Die Attraktivität der 121 teilnehmenden Innenstädte wird von den verschiedenen Altersklassen ähnlich wahrgenommen. Sowohl bei der jüngeren und der mittleren Altersgruppe als auch bei den älteren Befragten wurde hierbei einheitlich die Schulnote 2,7 ermittelt. Dies entspricht auch dem Gesamtdurchschnitt. Auch die Erreichbarkeit, sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem PKW, wird von allen Altersgruppen ebenfalls einheitlich bewertet.

Das Freizeitangebot in den Innenstädten wird jedoch sehr unterschiedlich wahrgenommen und bewertet. Während die bis 25-Jährigen nur eine Note von 3,1 verteilen, verbessert sich dieser Wert bei den 26- bis 50-Jährigen auf 2,9 und erreicht bei den Älteren eine 2,7. Grund dafür seien die unterschiedlichen Bedürfnisse und Erwartungshaltungen der Innenstadtbesucher, nimmt das IfH an.

Verwandte Themen
Konsumklima nimmt Fahrt auf weiter
Auch einfache Diebstähle verbleiben auf hohem Niveau. Foto: Checkpoint
Mehr schwere Ladendiebstähle weiter
Rechnung am beliebtesten
Rechnungskauf bleibt online Spitze weiter
Ein Blick in die Zwanziger des vorigen Jahrhunderts. Figur von Rudolf Belling. Fotos: KaDeWe
KaDeWe zeigt exklusive Kooperationen weiter
Wer glaubte, der Online-Handel wäre der Feind des stationären, dürfte sich nun freuen. Die Zahlen des BEVH belegen: Den meisten Zuwachs erleben jene Händler, die aus dem Stationären heraus einen Online-Shop betreiben. Foto: Thinkstock
Multichannel weiter auf dem Vormarsch weiter
Das Gesicht des Handels 2016: Cornelia Asal mit HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.
Gesicht des Handels gesucht weiter