Schuhmarkt

Italienische Momente im M,O,C

Sommerliche Temperaturen versetzten die Besucher der Münchner Ordermesse Moda made in Italy in beste Kauflaune. 08/07 Kirsten Rein

Es war nicht die Schuh- und Taschenmode allein, die einen am vergangenen Wochenende auf der Moda made in Italy gefühlsmäßig an die Riviera versetzte. Hochsommerliche Temperaturen von bis zu 30° C sorgten für gute Stimmung.

Aufgrund zufriedenstellender Umsätze seit Januar dieses Jahres machten sich die Händler bei dieser letzten Vororderveranstaltung für hochwertige Schuhe beherzt ans Ordern. Wer auf der GDS nur geschaut hatte, nicht auf die Micam gekommen war oder sich auch dort noch nicht vollständig entschließen konnte, den erwartete im Münchner MOC ein konzentriertes Angebot an Schuhmode für Damen, Herren und Kinder mit Schwerpunkt Italien.

Vor allem Fachhändler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzten die Messe, um aus den bereinigten Sortimenten zu ordern. Insgesamt kamen 3092 Besucher. Die Vororder Herbst/Winter 2007/08 stand eindeutig im Mittelpunkt. Stiefeletten zu Röhrenhosen oder Stiftröcken, rote Lackschuhe und verkürzte Spitzen – so heißt im wesentlichen die modische Botschaft. Inspiriert vom wunderschönen Wetter und bereits aussagekräftiger Verkäufe schrieben die Händler noch Peeptoes, klassische Ballerinas und Ballerinas in Gold. Schwarz und Weiß gelten als wichtig Farben für diesen Sommer. Einige Einkäufer interessierten sich auch für Sandaletten. 08/07 Kirsten Rein

Verwandte Themen
Chic Shanghai ante portas weiter
Das Marshall-Haus in Nachbarschaft zur Panorama wird ab Januar das neue Domizil der Selvegde Run. Bild: Mila Hacke
Selvedge Run zieht um weiter
Viel Optimismus auf der Micam weiter
Neues kommt im Osten gut an weiter
Carla Costa, Managerin der Expo Riva Schuh, freut sich auf fruchtbare Gespräche in Stockholm.
Riva-Messe trifft nordeuropäische Einkäufer weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter