Schuhmarkt

Adios, Bread & Butter

Die Modemesse Bread & Butter wird nicht mehr in Berlin veranstaltet. Alle Aktivitäten richten sich nun auf Barcelona. 10/07 Ilona Sauerbier.

Die Modemesse Bread & Butter wird nicht mehr in Berlin veranstaltet. Alle Aktivitäten richten sich nun auf Barcelona.

Der Hickhack um den richtigen Standort hat Messepräsident Karl-Heinz Müller nun beendet: Berlin ist gestrichen. Ab diesem Jahr findet die Bread & Butter einzig nur noch in Barcelona statt. „Wir hatten zwar eine gute Resonanz auf die BBB at Kraftwerk für Juli 2007 in Berlin“, heißt es, doch entschieden sich viele Hersteller für einen internationalen Auftritt und bündelten ihre Budgets für Barcelona. So werden für die kommende Messe vom 4. bis 6. Juli nahezu 1000 Aussteller erwartet. Zuletzt nahmen 170 Schuhlabels an der Messe teil.

Darunter Alima, Betula, Pretty Ballerinas. „Wir werden der Bread & Butter dabei helfen, hier weiter zu wachsen“, erklärt der Bürgermeister von Barcelona, Jordi Hereu. Ohne die bisherige Unterstützung wäre die Festigung von Barcelona nicht möglich gewesen, sagt Müller, denn eigentlich war seine Zielsetzung, die B & B jeweils an unterschiedlichen Orten auszutragen. Für den Standort Barcelona und die kommende Messe kündigt Müller viele Projekte und Umstrukturierungen an. Es wird keine separaten KOBFlächen mehr geben, die DOB Aussteller der Milk & Honey werden in den Superior-Bereich eingegliedert.” 10/07 Ilona Sauerbier.

Verwandte Themen
Supreme Kids 2018
Supreme Kids: mit Enthusiasmus in die neue Saison weiter
Impressionen von den Fashion Days. Foto: ANWR
Neue Messe kommt mit Sneaker-Wand weiter
Impressionen von der Maroc. Foto: Maroc
Messe Maroc zieht positive Bilanz weiter
OutDoor Running Center
25. OutDoor setzt erneut Running-Schwerpunkt weiter
Thomas Stenzel Messe Düsseldorf CPM Moscow
Messevorschau 2018: 30. CPM Moscow weiter
Talkrunde mit Journalistin und Moderatorin Dunja Hayali (l.). Bestätigte Kongress-Referenten sind u.a. Christian Lindner (FDP-Bundesvorsitzender), Philipp Lahm (Vorstandsvorsitzender der Philipp Lahm-Stiftung) und Ralf Kleber (Country Manager Germany, Ama
Deutscher Handelskongress steht an weiter