Schuhmarkt

Micam meldet Besucherplus

Die Mailänder Schuhmesse Micam gibt zum Ende der Veranstaltung ein Besucherplus von fünf Prozent bekannt.

Zum Ende der internationalen Mailänder Schuhmesse freut sich der Veranstalter der Micam, der italienische Schuhherstellerverband Assocalzaturifici über ein Besucherplus von fünf Prozent gegenüber der Veranstaltung im Februar 2016. Damit kamen 44.610 Besucher nach Mailand, unter ihnen 26.505 (+8%) aus dem Ausland, 18.105 (+1,2%) kamen aus Italien selbst. Sie hatten die Wahl unter 1.405 Ausstellern, von denen 795 aus Italien kamen.  

Starke Besucherzuwächse gab es aus Russland (+18%) und der Ukraine (+20%). Die spektakulärste Steigerung verzeichnete die Messe bei Besuchen aus Südkorea mit plus 53 Prozent. Besuche aus Deutschland stiegen um zehn Prozent, aus Frankreich sanken sie um sieben Prozent.  

Die geradezu sensationelle Entwicklung dieser 83. Messeausgabe war gekennzeichnet durch die Anwesenheit von Fendi, Ferragamo, Gucci, Prada und Tod’s in einer neuen, reizvollen Ausstellungs-Anordnung. Sie hatten beschlossen, die Messe zum ersten Mal überhaupt zu besuchen, um das italienische Fabrikation und die jungen Designer der Show zu unterstützen.  

„Wir beenden eine historische Ausgabe von theMicam“, erklärt Annarita Pilotti, Präsidentin des Assocalzaturifici. Mehr denn je habe die Micam ihren Status als der globale Prüfstein für den Schuhmarkt erwiesen und als überaus prestigevoller Schauplatz für das Revivel italienischer Produkte, ergänzt Pilotti.  

Die Micam sei die konkurrenzlose Führerin in einem wahrhaft komplexen und schwierigen weltweiten Szenario, die von allen Marktspielern ein Überdenken ihrer Strategien verlangt. Die italienische Schuhindustrie, die 77.000 Menschen beschäftigt, brauche die Unterstützung der Institutionen, um ihre Führungsrolle wahrzunehmen.  

Die nächste Micam, die 84., wird unter dem Thema „Seduction“ stehen. Sie wird vom 17. Bis 20. September 2017 auf dem Mailänder Messegelände Fiera Milano (Rho) stattfinden. Es wird die erste Veranstaltung sein, die parallel zur Mailänder Fashion Week stattfindet.

Verwandte Themen
Was kommt? Was wird gebraucht? Modeurop-Fachfrau Marga Indra-Heide spürt den Trends professionell nach und gibt sie gerne weiter.
Volles Haus im Münchener MOC weiter
Frank Risse Geschäftsführer im O1, gibt in Vertretung den modischen Überblick.
O1 stimmt auf neue Order ein weiter
Gute Stimmung auf der Ispo nach einem kalten Januar (Foto: Messe München)
Ispo verbucht neuen Besucherrekord weiter
Zeit und Platz für Gedankenaustausch und Anregungen über das Produkt Schuh hinaus waren typisch für die GDS
1-2-3 – GDS vorbei weiter
Der Launch der Gallery Shoes fand vor den Pressevertretern statt. Viele Fragen blieben noch offen. Foto: GDS
Komfort sucht neue Heimat weiter
GDS wird zur Gallery shoes weiter