Schuhmarkt

Vintage und Nature

Paris stand am ersten Septemberwochenende im Zeichen der Mode. Mehrere Messen lockten das Fachpublikum in die französische Metropole. Auch Première Classe und Who’s next glänzten mit Schuh-Highlights. 20/06 Stephan Kühmayer

Kompetenz in Sachen Schuhmode bewiesen neben der Fachmesse Midec insbesondere die Première Classe und die Who’s next. Früher auf mehrere Messehallen des Expo-Geländes am Porte de Versailles ver teilt, präsentierten sich beide Veranstaltungen vom 1. bis 4. September erstmals unter einem gemeinsamen Dach. Die Messehalle 1 mit etwa 50 000 Quadratmetern Fläche bot hierfür die geeignete Kulisse. Den kleineren Teil, etwa 10 000 Quadratmeter, beanspruchte die Première Classe. Knapp 400 Marken zeigten auf der Veranstaltung ihre aktuellen Kollektionen.

Hochwertige und ausgefallene Accessoires, etwa Modeschmuck, machten den größten Teil des Angebotes aus. Mit immerhin 26 Prozent Anteil sind Lederwaren und Schuhe dabei. Auch qualitativ setzte die Schuhmode interessante Akzente. Hingucker waren diesmal die neuen Modelle von Vic Matie, die sich einer modernen Interpretation des Westernstils verschrieben haben.

Auch die ausgefallenen Absatzformen der Marke Harlot fielen auf. Designerschuhe klassisch-femininer Linien durften auf der Première Classe ebenfalls nicht fehlen. Ausländische Aussteller behielt mit einem Anteil von 53 Prozent gegenüber den französischen Anbietern die Oberhand. Dies bewies den internationalen Charakter des Modesalons.

Die Who’s next, mittlerweile in ihrem zwölften Jahr, bediente einmal mehr die junge Mode der Urban-, Street-, Jeans- und Sportswear. Etliche renommierte Marken aus diesen Bereichen fanden den Weg nach Paris. Schuhe machen hier einen Anteil von 15 Prozent aus. Neben Smart Sports Anbietern wie Gola oder Bikkembergs, die viele Ideen zu neuen Sneakers hatten, gab es auch eine breite Palette anderer Styles wie Espadrilles und Westernboots.

Insgesamt beteiligten sich rund 640 Aussteller an der Who’s next, 60 Prozent von ihnen kamen aus dem Ausland. Über 40 000 Quadratmeter Fläche wurden belegt. Das Ambiente war dabei zwar jung und reich an Ideen, aber nicht mehr ganz so verrückt wie in früheren Zeiten. Zuletzt besuchten rund 45 000 Besucher die Messe. 20/06 Stephan Kühmayer

Verwandte Themen
Foto: Change Your Shoes/Stella Haller
„Change Your Shoes" kritisiert indische Gerbereien weiter
Foto: ILM
ILM bleibt stabil auf hohem Niveau weiter
Der Cads-Vorstand von links nach rechts: Holger Schäfer/Ara Shoes AG, Michael Tackenberg/Gabor Shoes AG, Andreas Tepest/Deichmann SE, Christian Ludy/Lowa Sportschuhe GmbH, Sven Reimers/Lloyd Shoes GmbH, Dr. Siegfried Schwarzer/Hamm Reno Group GmbH.
Cads wird eingetragener Verein weiter
Görtz Ladenbau Berlin
Kreativer Ladenbau bei Görtz in Berlin weiter
Mephisto Patta Kooperation limited Edition
Mephisto setzt Kooperation mit Patta fort weiter
Großes Interesse am Früheinteilungsprogramm von Gabor. Foto: Sabu
Sabu-Messe „Early Active“ erfolgreich gestartet weiter