Schuhmarkt
Gute Orderstimmung bei der Essenz. Foto: Essenz
Gute Orderstimmung bei der Essenz. Foto: Essenz

Guter Orderschluss mit Münchener Messen

Die beiden Münchener Messen Moda made in Italy und Essenz melden einen guten Ausklang der Messe- und Ordersaison Frühjahr/Sommer 2018.

Die beiden Messen Moda made in Italy und Essenz ziehen nach drei Messetagen ein positives Fazit. So bilanziert die Moda einen Besucherstand von 1.600, was dem Besuch im Oktober 2016 entspreche. Die Essenz endete mit einem leichten Besucherplus, ohne die genaue Zahl anzugeben.

„Wir konnten eine starke Präsenz von Buyern, Geschäftsketten und Einzelhändlern verzeichnen“ - erklärt Giovanna Ceolini, stellvertretende Präsidentin des Moda-Veranstalters Assocalzaturifici und Beauftragte für den europäischen Markt. Das neue Layout der Veranstaltung im Atrium der Halle 4 sei bei Besuchern und Ausstellern gut angekommen. Dieses solle die Besuchszeiten optimieren und die Kollektionen der ausgestellten Marken besser zur Geltung bringen.

„Assocalzaturifici geht in die Richtung eines Messekonzeptes, das den beruflichen Bedürfnissen seiner Aussteller noch weiter entgegenkommt“, sagt Giovanna Ceolini und ergänzt: „Das bedeutet mehr Investitionen in die Funktionalität der Ausstellungsräume und in den Service für Aussteller und Besucher.“ Trotz der guten Besucherzahlen sei die Marktlage nicht gerade glänzend. Der starke Preisdruck treffe insbesondere die höheren Segmente, was in der Business Community der Schuhwelt für ein Klima der Vorsicht und der abwartenden Haltung sorge und ein wenig Sorgen in Bezug auf die Stabilität der Sell-in-Niveaus verursache. „Generell“, schließt sie, „besteht Einvernehmen hinsichtlich der Planung des Messekalenders: Auf eine sehr starke Micam in zentraler Position in Mailand folgt ein Termin für die Perfektionierung und den Abschluss der Verkaufssaison wie die Moda Made in Italy“.

Für die nächste Ausgabe, die voraussichtlich vom 25. bis zum 27. März 2018 stattfinden werde, seien weitere, angenehme Überraschungen und ein rundum neues Catering für Buyer und Besucher geplant.

Essenz mit guter Order

Nicht nur habe es ein leichtes Besucherplus in den voll ausgebuchten Messehallen Zenithhalle und Kohlebunker gegeben, sondern auch bei guter Stimmung eine gute bis teil sogar sehr gute Ordervergabe. Die Saison sei dennoch als schwierig und die Orderphase als lang beschrieben worden. Das mit dem Ende der Ferien im Süden einsetzende Herbstgeschäft mache jedoch Hoffnung auf eine gute Saison.

Die Besucher kamen überwiegend aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz. In dieser Saison habe man aber starke Zuwächse aus Norddeutschland und der Schweiz registriert. Insbesondere die modischen Händler im Süden nutzten die Micam zur Information, um dann auf der Essenz zu schreiben, heißt es von Veranstalterseite.

Verwandte Themen
Gemessen an der Nutzerdichte rangiert Deutschland bei Zentrada unter den Beschaffungs-Spitzenreitern in Europa. Grafik: Zentrada Europe
Warenbeschaffung online auf dem Vormarsch weiter
Oliver Schroll, neuer Director of Sales and Marketing bei Bree
Oliver Schroll steigt bei Bree ein weiter
Matthias Linn
Neuer Geschäftsführer bei Hagemeyer weiter
Lloyd Shoes Concept Store München
Lloyd Shoes überarbeitet Münchner Concept Stores weiter
Mirko Ostendörfer COO bei Buffalo weiter
Heidi Otto
Heidi Otto verantwortet Verkauf bei Liebeskind weiter