Schuhmarkt
Gute Stimmung auf der Ispo nach einem kalten Januar (Foto: Messe München)
Gute Stimmung auf der Ispo nach einem kalten Januar (Foto: Messe München)

Ispo verbucht neuen Besucherrekord

Über 85.000 Besucher und 2.732 Aussteller haben nach Angaben der Messe München die Ispo 2017 besucht. Das entspricht einem Besucherplus von sechs Prozent.

Die positive Stimmung in der Branche sei in deutlich spürbar gewesen. Neben Produktneuheiten habe es vor allem wichtige Impulse für Industrie und Handel gegeben. Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München: „Auch im digitalen Zeitalter ist die analoge Welt unverzichtbar.“ Das sei auf der Messe deutlich zu erleben gewesen. Hier würden Strategien im persönlichen Austausch entwickelt und Partnerschaften geschlossen. Die Ispo vernetze die Branche – vom kleinen Fachhändler bis hin zum globalen Marktführer.  

Besucherplus aus dem Ausland

Über 85.000 Fachbesucher aus 120 Ländern kamen nach München. Das ist ein Plus von ca. sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr (2016: 81.368). Dabei habe die Ispo nochmals an Internationalität zu. Der stärkste Zuwachs kam vor allem (in dieser Reihenfolge) aus Italien, Russland, Großbritannien, China und den USA. Die Anreise lohnte sich, wie auch die Gelszus Messe-Marktforschung ergab: 97 Prozent der Besucher bewerteten die Veranstaltung mit ausgezeichnet bis gut.  

2.732 Aussteller, ebenfalls ein Rekord, präsentierten ihre Produkte und Innovationen. Das entspricht einem Plus von drei Prozent gegenüber 2016. Dabei setzte sich ein Trend der vergangenen Jahre fort. „Die Elektronik hält immer stärker Einzug in die Sportartikel“, erläutert Messechef Klaus Dittrich. Zu sehen waren unter anderem mit Sensortechnik ausgestatte Skistöcke, Virtual Reality Brillen für ein emotionales Einkaufserlebnis und ein digitaler Ski-Tainer in der Einlegesohle.

Frauen im Mittelpunkt

Ein wichtiges Kernthema der diesjährigen Ispo war Frauen im Sport, als Führungskräfte in der Industrie und als Zielgruppe. Dabei gehe es nicht nur um die passende Farbwahl, sondern darum, Bedürfnissen von Frauen besser gerecht zu werden als in der Vergangenheit. So war die Women’s Lounge für Branchenvertreterinnen der Treffpunkt, um neue Kontakte zu knüpfen. Spezielle Rundgänge zu Herstellern wie Vaude oder Garmin sowie ein eigenes Vortragsprogramm zogen zahlreiche Besucherinnen an.

Die nächste Ispo findet von 28. bis 31. Januar 2018 statt.

Verwandte Themen
Chic Shanghai ante portas weiter
Das Marshall-Haus in Nachbarschaft zur Panorama wir ab Januar das neue Domizil der Selvegde Run. Bild: Mila Hacke
Selvedge Run zieht um weiter
Viel Optimismus auf der Micam weiter
Neues kommt im Osten gut an weiter
Carla Costa, Managerin der Expo Riva Schuh, freut sich auf fruchtbare Gespräche in Stockholm.
Riva-Messe trifft nordeuropäische Einkäufer weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter