Schuhmarkt

Warmgefüttertes ad hoc geordert

Nicht wenige Aussteller und der Veranstalter der Mitteldeutschen Schuh Messe waren sich weitgehend einig, dass der Orderauftakt Shoe Start gelungen war. 06/06 pl

Der mit der Leipziger Shoe Start vollzogene Order-Auftakt für Mittel- und Ostdeutschland gab sich alles in allem – trotz des frühen Zeitpunktes (19./20.Februar) – durchaus „lebendig“. Darüber waren sich ein Gutteil der Aussteller und der Veranstalter einig. Die gestiegene Zahl der Gastaussteller und die 47 Festmieter im S.O.C. des Leipzig-Schkeuditzer Mitteldeutschen Mode Centers stellten ein beachtliches Potential dar, sich mit Modetrends und den Offerten der Lieferanten für Herbst/Winter 2006/07 vertraut zu machen. Mit insgesamt rund 150 Kollektionen konnte die Veranstaltung im Vergleich zur Shoe Start vor Jahresfrist wieder sicht- und spürbaren Zuwachs verzeichnen. Dass zur Messe mit fast 300 Fachhandelsadressen etwa 20 Prozent mehr Besucher als im Februar letzten Jahres registriert werden konnten, dürfte nun in erster Linie den zwar zeitlich um einen Tag versetzt, aber an gleicher Stelle stattgefundenen Anwr-Einkaufstagen geschuldet sein. Auch sie profitierten mit etwa einem Fünftel mehr an Einkäufern offenbar von der direkten Nachbarschaft. Nach den Worten von Hartmut Lötters, Mitglied der Geschäftsleitung bei Anwr, könnten die Synergieeffekte noch erhöht werden, wenn beide Veranstaltungen hier zeitgleich anberaumt würden. Bemerkenswert im Verlauf der Shoe Start: Beim Schuhfachhandel rangierte „Information vor Order“ und es wurden spürbar Konsequenzen aus dem Abverkaufsgeschehen der zurückliegenden Wintersaison gezogen. Nicht wenige Händler kauften ad hoc echte Winterware in Form von Warmgefüttertem und Wasserdichtem. Eher zurückhaltend war das Einkaufsverhalten bei höherwertigen elegantmodischen Langschaftstiefeln. Kinderschuh-Aussteller brachten eine durch Handelsvertreter organisierte Veranstaltung ins Gespräch. Erstmals wird am 30. März im Rostocker Trihotel ein reiner Kinderschuh- Ordertag stattfinden. Daran nehmen die Kinderschuhmarken Däumling, Geox, Jela, Kickers, Kleiner Muck, Richter, Ricosta, Rieker Teens, Romika und Superfit teil. 06/06 pl

Verwandte Themen
Karina Wieland wechselt zu FinnComfort weiter
Panorama mit neuen Führungspositionen weiter
Beispiele der neuen Hartjes-Kampagne
Hartjes steht für „Comfort with Style“ weiter
Ellen und Eberhard Wigner
Blanke-Preis geht an "Erlebe Wigner" weiter
Hans-Jürgen Robers hält seine letzte Rede als AR-Vorsitzender der ANWR Group.
ANWR: Digitalisierung im Mittelpunkt weiter
Michael Romberg gehört nun dem Gesellschafterkreis bei der Wortmann-Tochter Jana shoes an.
Romberg wird Gesellschafter bei Jana weiter