Schuhmarkt

Newcomer in Berlin

Die Bread&butter Berlin und die Premium sind Plattformen gerade auch für neue Marken. SchuhMarkt stellt sechs von ihnen vor, Schuhprofis und Quereinsteiger aus anderen Branchen. 04/06

Die Bread&butter Berlin und die Premium sind Plattformen gerade auch für neue Marken. SchuhMarkt stellt sechs von ihnen vor, Schuhprofis und Quereinsteiger aus anderen Branchen. Perry King/HarlotDie Marke zog alle an den Stand, die auf der Premium nach Ungewöhnlichem suchten. Fast die gesamte Kollektion, Pumps, Stiefeletten und Stiefel im City-Chic, definiert sich über auffällige und pfiffig-verspielte Absatzformen. Da werden Keile gern mit Blockabsätzen kombiniert oder durch Plateauböden ziehen sich Löcher, gar auch Zierschnüre. Die Kollektion dieses Newcomers, erst seit dem letzten Jahr auf dem Markt, trägt die Handschrift von Perry King, dem ehemaligen Designer von Fly London. Bei Harlot setzt Perry mit seiner Frau Carol das um, was bei Fly London nicht mehr möglich war. Vertrieb über Brandmasters GbR, Düsseldorf. sk Terra Plana/United NudeDie beiden britischen Marken präsentierten sich gemeinsam auf der Premium. Multicoloreinsätze, sowohl bei Halbschuhen als auch bei Stiefeln, machen Terra Plana zum Eyecatcher. Noch eigenwilliger präsentiert sich United Nude. Besonders die ungewöhnlichen Böden und Absätze, die vom Möbeldesign inspiriert sind, könnten den bisherigen Außenseiter zum Spitzenreiter katapultieren. Ungläubige Hingucker erzwingen insbesondere die Modelle, bei denen der Absatz in Silberoptik nur über den vorderen Sohlenbereich mit dem Schaft verbunden ist, die Ferse schwebt praktisch in der Luft. Grundlage für die ungewöhnliche Konstruktion bildet das Gestell eines klassischen Bürostuhles des Designerduos Charles und Ray Earnes. Vertrieb über Brandconnection, Köln. sk Heinz Kaufmann/ElggDie Marke Elgg gibt es schon seit 1847. Doch bisher war sie für ihre rahmengenähten Herrenschuhe bekannt. Auf der Bread&butter Berlin präsentierte Heinz Kaufmann mit Swiss Mules erstmals einen stylishen Hausschuh. Geflochten aus Filz oder Ponyfell, mit der Schweizer Fahne verziert. drLise Lindvig Michelsen/UmaLise Lindvig Michelsen stammt aus der dänischen Schuh-Stadt Tonder. Sie arbeitete als freie Designerin für verschiedene Firmen, jetzt kommt sie mit einer eigenen Kollektion auf den Markt. Auf der Bread & butter Berlin zeigte sie ihre neue Marke Uma. Damenmode für exklusivere Geschäfte, in Verkaufspreisen von 90 bis 250 Euro. Vertrieben wird Uma über Lindvig Products, Tonder. dr Gaspard YurkievichGaspard Yurkievich heißt ein junger Designer aus Paris. Seine eleganten Damenschuhe findet man heute schon in den Galeries Lafayette im Zentrum von Paris. Auf der Milk&Honey war die Kollektion erstmals für ein internationales Publikum zu sehen. dr Álavaro und Clemente Cebrián/El GansoDie Brüder Álavaro und Clemente Cebrián lieben alles britische. Ihre Leidenschaft fließt in ihre Marke El Ganso, die Gans ein. Die beiden Spanier designten bisher anglophile Herren- und Damenmode, auf der Bread&butter Berlin zeigten sie ihre erste Sneaker-Kollektion. 04/06 dr

Verwandte Themen
Martin Ingram (mitte), Product Managing Director Josef Seibel UK Ltd, nahm den Preis in London entgegen
Josef Seibel gewinnt den Drapers Award weiter
Starke Nachfrage nach grünem Messedoppel weiter
Neues Center Management für MMC Leipzig weiter
Tendence zieht auch Schuhhändler an weiter
Screenshot: www.tag-it.show
"Tag it" wird eigenständig weiter
Gallery verbucht bereits 400 Labels weiter