Schuhmarkt

GDS kompakt

Bei der Frühjahrsveranstaltung belegen Neueinsteiger und Wiederkehrer die Bedeutung der Düsseldorfer GDS. Insbesondere das Premiumsegment wächst und die Messegesellschaft präsentiert eine entsprechend bunte Veranstaltung. 05/07 Stephan Kratz

Die erste GDS 2007 und 103. Veranstaltung insgesamt erwartet vom 9. bis 11. März 1342 Aussteller aus 40 Ländern. Hochkarätige Marken wie Missoni Sport, Flip Flop, Timezone, Nero Giardini, Camper oder Pierre Cardin sind wieder oder neu dabei.

Den Trend belegen auch die Zuwachszahlen von 31 Prozent im Premiumbereich, nachdem in diesem Segment schon in der vergangenen Saison 30 Prozent mehr Aussteller hinzugekommen waren. In diesem lebhaften Umfeld sind Prominente aus der Branche und von außerhalb nicht weit. Eine Weltpremiere feiert das Label von Hotel-Erbin Paris Hilton. Im „b.cube“-Bereich sind die GDS-Besucher die ersten Glücklichen, denen die gleichnamigen Accessoires präsentiert werden.

Bei der Eröffnung der täglichen „Upper-Style-Show am Freitag wird Wolfgang Joops Muse, das deutsche Topmodel Franziska Knuppe, mitlaufen.Top-Designer wie der Niederländer Jan Jansen und der US-Amerikaner Vartan Mahdessian bringen zusätzlichen Glanz und Glamour in die Hallen. Wer Paco Gil interviewen will, kann das an dessen Stand in Halle Neun tun. Die GDS mit den angegliederten Messen GLS und „global shoes“ präsentiert auch dieses Jahr wieder einen umfangreichen und abwechlungsreichen Rahmen. Bei der täglichen Upper-Style-Show sind die Highlights der internationalen Fashionlabels zu begutachten.

Auch täglich haben bei der Life-Style-Show Gesamtoutfits Vorfahrt, die Schuhe in den Kontext des Markenimages stellen. Neueste Trends aus Taschen- und Schuhkollektionen bieten die Fashion Shows und natürlich gibt es auch die „Fashion, Kids und Wellness- Show“ wieder.

Auf den Trendinseln des Schuhinstituts zu den Themen Damen- und Herrenschuhmode präsentieren sich auch Komfortschuhe und Young Fashion. Am WMS-Stand rundet die Kinder-Trendinsel das Angebot ab. Erstmals veranstaltet Ricosta einen Song Contest für Kids und Jugendliche.

Weniger bunt, aber dafür mit verdichteter Information zu Märkten und Chancen präsentieren sich zwei Symposien. Über die Möglichkeiten von Par tnerschaften des Handels mit Indien referieren Naresh Bhasin von der Ram Fashion Export Pvt. Ltd. und Tapan Nandi, Präsident der Indian Leather Products Association (ILPA). Im Anschluß sprechen Dipl. Ing. Caroline Brinkmann und Dr. Gerhard Nickolaus vom PFI Pirmasens über „Qualitative und gesetzliche Anforderungen im deutschen Schuhhandel.“

Der italienische Schuhverband ANCI lädt zu einer Trendanalyse für die Saison 07/08 ein, bei der der Präsident Rossano Soldini und Verbandsdirektor Leonardo Soana über Schuhe „Made in Italy“ informieren werden. Während sich die GDS und GLS an den Schuh- und Taschenfachhandel richten, spricht die „global shoes & accessoires“ Volumeneinkäufer wie Importeure, Großhändler, Einkäufer von Handelsketten, Discounter, Kaufhäuser und Online-Versandhäuser an. Orderrunden, Catwalk-Shows, Events, Kommunikationsplattformen, Pressekonferenzen und Fortbildungsveranstaltungen komplettieren das GDS-Wochenende.

Als Trends für Herbst/Winter 2007/08 definiert die GDS drei Hauptthemen. Bei „Shaped Neutrality“ trifft Natur auf Technik und sinnliche Interpretation auf Hightech-Materialien und futuristische Formen. Die Überzeugung, dass Schwarz im kommenden Winter ein großes Revival erleben wird, drückt „Dark Attitude“ aus. Die mutmaßliche Lieblingsfarbe der meisten Frauen wird bei den Schuhmodellen in schlichten und eleganten Styles zu sehen sein. Beim Thema „Bronce Reflection“ verbindet sich Modernität und Tradition mit einer gewissen Sportivität. Das breite Spektrum sowohl von Formen und Farben als auch von geografischen und kulturellen Einflüssen macht die Veranstaltung zu einem bunten Markt der Möglichkeiten. 05/07 Stephan Kratz

Verwandte Themen
Benci Brothers Flagshipstore Zürich
Benci Brothers eröffnet Flagshipstore in Zürich weiter
Junge Unternehmer der ANWR vor der Amsterdamer Solebox dem Kultobjekt Sneaker auf der Spur.
Junge ANWR-Unternehmer in Amsterdam weiter
vl.: HDE-Geschäftsführer Stefan Genth, Tagesschausprecherin Judith Rakers, das Gesicht des Handels Marcus Werner und HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.
Das Gesicht des Handels 2017 kommt aus Cottbus weiter
Handelskongress bestärkt die digitale Welt weiter
Sabu Laufgut Lerch Zusa
Erstes Laufgut-Geschäft in der Schweiz kommt weiter
Claus Gese ist jetzt bei Hamm in Osnabrück
Hamm startet mit eigener Marke weiter