Schuhmarkt

Das Letzte 03/08

Vor 25 Jahren ... ... staunten wir über zwei Kundinnen, die Schuhhändler – und wohl nicht nur die – glücklich machten: Die damals 60-jährige Hollywood-Schauspielerin Ava Gardner hatte in ihren Memoiren verraten, dass sie einmal 1000 Paar Schuhe auf einmal gekauft hatte. Die Pariser Nachtclub-Königin Regina (damals 53) brachte es immerhin auf 600 Paar, von denen sie nach eigenen Angaben täglich fünf Paar anzog. Nach zwei Monaten habe sie sie jeweils weggeworfen.

Vor 25 Jahren ...

... staunten wir über zwei Kundinnen, die Schuhhändler – und wohl nicht nur die – glücklich machten: Die damals 60-jährige Hollywood-Schauspielerin Ava Gardner hatte in ihren Memoiren verraten, dass sie einmal 1000 Paar Schuhe auf einmal gekauft hatte. Die Pariser Nachtclub-Königin Regina (damals 53) brachte es immerhin auf 600 Paar, von denen sie nach eigenen Angaben täglich fünf Paar anzog. Nach zwei Monaten habe sie sie jeweils weggeworfen.

... wurde vor dem „Rollenden Preisbrecher“ gewarnt, der durch die Peripherie tourte: Ein Sattelschlepper voller Schuhe im möbelwagengroßen Anhänger rollte über Land und verkaufte vor Beginn des offiziellen Winterschlussverkaufs Stiefel, Hausschuhe und Moonboots „zu Sensationspreisen“. Die Händler waren „not amused“.

... kritisierte der SchuhMarkt in seiner Rubrik „Aufgespießt“ die Wirtschaftslogik: Einerseits wurden große Schuhspendenaktionen für schwere Not leidende Menschen in Polen gefahren. Gleichzeitig importierte die Bundesrepublik 1982, als die Not am größten war, rund zwei Millionen Paar aus Polen.

Den "letzten Rest" finden Sie wie immer hier.

@ D A S L E T Z T E 60 Schuhmarkt 3-2008 Ja, damals, da gab es noch richtige Winter. Darum war das neue Produkt des Winterreifenspezialisten Conti für viele Menschen attraktiv. Unter dem Namen „Spiky“ konnten die Kunden sich ein flexibles Haltesystem mit Gummihülle und vier Stahlspikes über ihren Schuh ziehen und so sicher über Eis und Schnee wandern. Timberland launcht Online-Store Die Timberland World Trading GmbH hat vor kurzem in Großbritannien ihren ersten Online-Shop gestartet. „Die europäische Website wird nach und nach in den einzelnen europäischen Ländern eingerichtet. Deutschland wird voraussichtlich Ende 2008/Anfang 2009 an den Start gehen“, sagt Agnes Valentin, Marketingleiterin bei Timberland Deutschland, auf SchuhMarkt-Nachfrage. Der britische Internetstore sei ein erster Schritt im Zuge der geplanten Internationalisierung, teilt der Outdoor- Ausstatter mit. Neben einer Umsatzsteigerung soll der Store unter www.timberlandonline. co.uk die Bekanntheit der Marke Timberland stärken, denn viele Kunden informierten sich vor ihrem Einkauf im Internet. abk Kundeninformation oder Konkurrenz zum stationären Handel? Timberland bietet jetzt auch Online-Shopping an. Sugababes bei Deichmann ... staunten wir über zwei Kundinnen, die Schuhhändler – und wohl nicht nur die – glücklich machten: Die damals 60-jährige Hollywood-Schauspielerin Ava Gardner hatte in ihren Memoiren verraten, dass sie einmal 1000 Paar Schuhe auf einmal gekauft hatte. Die Pariser Nachtclub-Königin Regina (damals 53) brachte es immerhin auf 600 Paar, von denen sie nach eigenen Angaben täglich fünf Paar anzog. Nach zwei Monaten habe sie sie jeweils weggeworfen. ... wurde vor dem „Rollenden Preisbrecher“ gewarnt, der durch die Peripherie tourte: Ein Sattelschlepper voller Schuhe im möbelwagengroßen Anhänger rollte über Land und verkaufte vor Beginn des offiziellen Winterschlussverkaufs Stiefel, Hausschuhe und Moonboots „zu Sensationspreisen“. Die Händler waren „not amused“. ... kritisierte der SchuhMarkt in seiner Rubrik „Aufgespießt“ die Wirtschaftslogik: Einerseits wurden große Schuhspendenaktionen für schwere Not leidende Menschen in Polen gefahren. Gleichzeitig importierte die Bundesrepublik 1982, als die Not am größten war, rund zwei Millionen Paar aus Polen. san Vor 25 Jahren ... Der deutsche Großfilialist Deichmann beginnt das neue Jahr mit einer neuen Graceland Star Collection. Als Stars konnten die Essener das britische Poptrio Sugababes gewinnen. Die eigene Schuhkollektion der erfolgreichen Goldkehlchen für Frühjahr/ Sommer soll ab Mitte Februar in über 1000 Läden europaweit erhältlich sein, darunter in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Polen. Arbeitete Deichmann 2007 noch mit den Pussycat Dolls als Testimonials zusammen, wecken nun die drei hübschen Britinnen Begehrlichkeit für die junge „Graceland Star Collection by Sugarbabes“. „Für uns war wichtig, dass die Band international bekannt und ein Sympathieträger ist“, erklärt Firmenchef Heinrich Deichmann. Gerade die Marke Graceland stoße bei der jungen Zielgruppe auf gute Resonanz. ba Charmanter Damenbesuch aus Großbritannien: Heinrich Deichmann posiert mit den drei Sugababes

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
In seiner Online-Version verbindet Deichmanns Kunden-Magazin Shoe Fashion Mode-Information mit dem eigenen Online-Shop. Bild: eichmann
Deichmann-Kunden lesen digital weiter
Preisverleihung Deichmann-Förderpreis (v.l.): Markus Zwick, Bürgermeister Pirmasens; Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz; Michael Franke, Pakt Koordinationsbüro; Silke Jannsen, Deichmann-
Deichmann fördert Integration in Pirmasens weiter
Verbraucher lieben Outdoor. Foto: Teva
Ausgaben für Outdoor steigen wieder weiter
Foto: Deichmann
Deichmann Österreich setzt auf Expansion weiter