Schuhmarkt

Das Letzte 20/07

Vor 25 Jahren ... ... plagte die italienische Schuhindustrie, speziell die Region Brenta, die Sorge um den fachlichen Nachwuchs. Für die Aufstellung der Mindestanforderungen an einen „europäischen Facharbeiter“ nahm sich der Verband das deutsche duale Ausbildungssystem zur Grundlage. Die Firma Carl Semler und Philipp Urban (HDS) waren behilflich.

Vor 25 Jahren ...

... plagte die italienische Schuhindustrie, speziell die Region Brenta, die Sorge um den fachlichen Nachwuchs. Für die Aufstellung der Mindestanforderungen an einen „europäischen Facharbeiter“ nahm sich der Verband das deutsche duale Ausbildungssystem zur Grundlage. Die Firma Carl Semler und Philipp Urban (HDS) waren behilflich.

... entsprachen die Preiserhöhungen der italienischen Schuhhersteller auf der 14. Micam in Lirepreisen gerechnet der italienischen Inflation. Man sprach von 15 bis 25 Prozent, Schwerpunkt bei 18 Prozent. Wer in DM fakturierte, hatte Erhöhungen in Höhe der deutschen Inflationsrate zu gewärtigen.

... kündigte die Messe die Einführung von Kollektionsentnahmescheinen ab der 54. GDS an. Die mehrsprachigen Anträge waren auszufüllen, wenn an den GDS-Tagen Aussteller Kollektionen zur Vorführung außerhalb des Messegeländes entnehmen wollten. Die Maßnahme sollte auch dem vorzeitigen Standabbau vorbeugen.

Den "letzten Rest" finden Sie wie immer hier.

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Chic Shanghai ante portas weiter
Das Marshall-Haus in Nachbarschaft zur Panorama wir ab Januar das neue Domizil der Selvegde Run. Bild: Mila Hacke
Selvedge Run zieht um weiter
Neues kommt im Osten gut an weiter
Carla Costa, Managerin der Expo Riva Schuh, freut sich auf fruchtbare Gespräche in Stockholm.
Riva-Messe trifft nordeuropäische Einkäufer weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Gute Noten für die Gallery Shoes. Foto: Gallery Shoes
Höhepunkte der Ordersaison weiter