Schuhmarkt

03/06: Das Letzte

Vor 25 Jahren... ....erblickte der Kinderschuh „Superfit“ das Licht der Welt. Die damalige Herstellerfirma Humanic wollte mit dem neuen Produkt Anteile auf dem Kleinkindermarkt erobern und steckte daher viel Zeit und Geld in die Entwicklung einer neuartigen Passform. 03/06

Vor 25 Jahren... ...erblickte der Kinderschuh „Superfit“ das Licht der Welt. Die damalige Herstellerfirma Humanic wollte mit dem neuen Produkt Anteile auf dem Kleinkindermarkt erobern und steckte daher viel Zeit und Geld in die Entwicklung einer neuartigen Passform. Mit Hilfe von Orthopäden entstand ein Schuh, der es ermöglichte, den Fuß im Wachstum zu lenken. Diese Errungenschaft meldete Humanic sogleich zum Patent an. Bereits zwei Monate nach der Erstauslieferung des Superfits, den es zunächst in drei Modellen gab, schnellte der Humanic-Umsatz um 50 Prozent in die Höhe. Kurz darauf wurde er von einer Zeitschrift mit dem goldenen Gütesiegel ausgezeichnet. Heute wird der Superfit von Legero hergestellt, die zur Ara-Gruppe gehört....gingen der Kriminalpolizei in Pirmasens zwei Schuh-Räuber ins Netz. Die 32 und 26 Jahre alten Speditionsarbeiter hatten sich darauf spezialisiert, aus Fahrzeugen verladene Schuhkartons zu klauen. Bei ihren beiden Beutezügen fielen den Männern Schuhe im Wert von 80 000 DM in die Hände. Danach legte die Polizei den beiden Räubern endgültig das Handwerk....plagten die Schuh- und Lederbranche die gleichen Sorgen wie heute. Lange Zeit bevor es das Wort von der Globalisierung gab, fühlten sich die Schuh- und Lederhersteller in Deutschland von der Importflut aus Niedriglohnländern bedroht. In einem Brief baten die Gewerkschaft Leder und die deutsche Schuhindustrie den damaligen Bundeswirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff um Hilfe. Zur Sicherung der noch bestehenden 55 000 Arbeitsplätze in der deutschen Schuhindustrie forderten sie Schutz vor dem Wettberwerb aus dem Ausland, um die Warenflut zu stoppen. Bereits damals kam die angesprochene Konkurrenz aus Fernost, aus Taiwan und Südkorea. Eine der schönsten Frauen Italienshatte auf der Expo Riva Lothar Lupprian von der LSA-Company in Stuhr im Arm. Die dunkelhaarige Andrea Riva war mit dabei in der Endausscheidung zur Miss Italy 2005. Als Miss Lea Foscati trägt sie für Manas den Charme schöner Frauen mit schönen Schuhen in die Welt. Wie trendsicher sind Sie?Auf www.trendguide.com können Sie Ihre Trendsicherheit testen. Täglich neu werden auf dieser Blogger-Site Produkte zur Abstimmung gestellt. Ob Schuhe, Kleidung, Brillen oder Uhren, die internationale Fashion Community sagt, was für Sie Trend ist. Klicken Sie auf das Produkt, das Ihnen am besten gefällt. Sofort wissen Sie, ob Sie im Trend liegen oder eine Einzelmeinung vertreten. Wenn Sie mehr wissen wollen, können Sie Ihre Frage ins Netz stellen. 03/06

Verwandte Themen
Neues kommt im Osten gut an weiter
Gute Noten für die Gallery Shoes. Foto: Gallery Shoes
Höhepunkte der Ordersaison weiter
Handel rüstet sich für Black Friday weiter
Der Verein Kunst & Kultur Pirmasens (Logo l.) und die Deutsche Schuhfachschule Pirmasens (Logo r.) laden in den Neuffer am Park für einen Ausflug durch Jahrzehnte der Plakatästhetik von Schuhwerbung.
Schuh im Plakat weiter
Kleine Besucherflaute in Offenbach weiter
Gallery Shoes war rundum gut weiter