Schuhmarkt

Das Letzte 13/08

Vor 25 Jahren... ... bemühte sich Converse bereits seit einem Jahr, den deutschen Markt zu erobern. Hingewiesen wurde vom Schuh-Markt auf den hochwertigen Leder-Tennisschuh Premier mit dreifachem Velcro-Verschluss. Modell Legacy im Tennislook galt als Komfortschuh zum Strapazieren. Heute, den hundertsten Geburtstag feiernd, sind Converse-Treter zum absoluten Kultobjekt und Stückzahlengiganten aufgestiegen.

Vor 25 Jahren...

... bemühte sich Converse bereits seit einem Jahr, den deutschen Markt zu erobern. Hingewiesen wurde vom Schuh-Markt auf den hochwertigen Leder-Tennisschuh Premier mit dreifachem Velcro-Verschluss. Modell Legacy im Tennislook galt als Komfortschuh zum Strapazieren. Heute, den hundertsten Geburtstag feiernd, sind Converse-Treter zum absoluten Kultobjekt und Stückzahlengiganten aufgestiegen.

... wehrte sich die europäische Schuhindustrie gegen den zunehmenden Protektionismus in den USA. Die Bestrebungen der US-Footwear Industrie waren offensichtlich auch nach einer Ablehnung durch die US-Regierung noch nicht vom Tisch. Die USA waren der größte Absatzmarkt für europäische Schuhe. Nicht zuletzt fürchtete man auch die Umleitung asiatischer Exporte nach Europa bei einer Limitierung in den USA.

... tangierte die Non-Food-Strategie des Kaffeerösters Eduscho erstmals den Schuhhandel. Unübersehbar wurde in der Werbung und in der Dekoration ein Schuhpflege-Set herausgestellt, zu dem auch die Schuhcreme eines im Fachhandel gut vertretenen Herstellers gehörte!

Den "letzten Rest" finden Sie wie immer hier.

sich aber schnell an den auffälligen Camel-Boots- Gepäckanhängern und -aufklebern. Von It-Shoes und Drahteseln Die Zeiten der „It-Bags“ sind vorbei. Lange genug war das Handtaschenlabel Objekt der Begierde. In Zeiten von Körpermodellage und Wellnessfaktor sind es nun Fahrräder, die ins Blickfeld rücken. Nachdem bereits Chanel mit dem ersten Designer-Fahrrad auf den Markt kam, sind es nun auch Gucci, Hermès und Giorgio Armani, die der Luxus-Bikerin den passenden Drahtesel liefern. Zum Designerradl empfehlen wir die neuen skulpturalen Schuhe mit den markanten Absätzen, die sich laut FAZ ebenfalls in die Riege der It-Produkte katapultiert haben. Während früher nur der Kennerblick den feinen Unterschied zwischen Design und nicht sein ausmachen konnte, sind die aktuellen Absatzmonster auch von Halbblinden zu identifizieren. sb Am Absatz sollt ihr sie erkennen. Auffällige Schuhe sind die neuen It-Bags. Modell: Christian Dior. Sie heißen Venus, Luna oder Medusa. Sie sind sexy, stylisch perfekt, auf Saturday Night–Partys zugeschnitten, und sie haben ein bequemes Fußbett.Wer jetzt nicht die Nacht durchtanzen kann, ist selber schuld. Unter dem Markennamen „Ockenfels“ bringt die C.B. Shoes GmbH in Linz am Rhein, ein Unternehmen der Birkenstokkgruppe, erstmals High Heels auf den Markt, die das weiter entwickelte Birkenstock- Fußbett haben und ganze sechs Jahre lang durch die Versuchsküche gingen. Während die übrigen Birkenstock-Modelle mit einem Hinweis auf die Birkenstocklizenz versehen sind,kennzeichnet C.B. Shoes seine Pumps nur mit Ockenfels.Wie Raphael Bergner,Verkaufschef von C.B. Shoes, erklärt, wird die komplette Kollektion für Sommer 2009 erstmals auf der Bread & Butter in Barcelona vorgestellt (Halle Urban Superior). Eine Sofortlinie für 2008 ist aber auch schon verfügbar – falls die EM-Party gefeiert werden muss.Auf weitere Styles sind wir gespannt. sb/op Rassiger High Heel mit Fußbett von Ockenfels Vorsicht: Absatz

PDF Artikel Download für Abonnenten:

Verwandte Themen
Erstes Shoepassion-Geschäft in Wien weiter
Die Inhaber der Langel Schuhe GmbH: Sandra und ihr Bruder Lutz Langel
Langel Schuhe mit neuem Konzept weiter
Drei Prozent Umsatzplus im Einzelhandel sagt der HDE für den Herbst voraus. Ob tatsächliuch nur die größeren Unternehmen sowie die Onliner davon profitieren, wird sich zeigen. Bild: champc/iStock/Thinkstock
Steigende Handelsumsätze voraus! weiter
Schuhhaus Hofstetter eröffnet nach Umbau weiter
Outdoor fokussiert Einkäufer weiter
Gute Noten für die Gallery Shoes. Foto: Gallery Shoes
Höhepunkte der Ordersaison weiter