Schuhmarkt

06/06: Das Letzte

Vor 25 Jahren...06/06

Vor 25 Jahren.....war Folklore voll im Trend. Ideen aus Peru, Mexiko und Skandinavien beflügelten die Phantasie der Modedesigner. Aber auch die Trachten aus dem Alpenland lieferten Inspirationen für die aktuelle Mode. Stepp, Strick und Stickerei variierten im Materialangebot, wobei vor allem Stickereien auch der Schuhmode einen besonderen Pfiff verliehen. Überhaupt krönte das Schuhangebot das folkloristische Outfit: Ob Ponchos, Capes, Hirtenloden oder samtene Kniebundhosen mit Spietzenblusen, die Schuhindustrie lieferte passende Winterstiefel mit Steppschaft und Folklorebörtchen oder exquisite Mozartpumps mit Schleife. ... revolutionierte eine mit Software ausgestattete Computerkasse die Kasssenplätze im Schuhfachhandel. Statt fleißiger Mitarbeiter erstellte nun die UTAX 9000 tägliche, monatliche oder jährliche Statistiken. Auch der Überblick über die Lagerbestände wurde nun automatisch aktualisiert. Als Speichermedium diente eine Floppy Disk, auf der ganze 3300 Warenbewegungen gespeichert werden konnten. ... lockte der Handel bereits gerne mit Sonderangeboten und Preisnachlässen. Allerdings galten bereits damals strenge Werbeauflagen. Marktschreierische Übertreibungen wie „senstionell preisniedrig“ oder „selbst hochgeschraubte Erwartungen übertreffend“ empfahl der Schuhmarkt daher zu vermeiden. Denn wer mit seiner Werbung gegen die Wahrheitspflicht und somit gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb verstieß, musste bereits vor 25 Jahren mit Klagen der Konkurrenzfirmen rechnen, die schlimmstenfalls Geld- oder Freiheitsstrafen zur Folge hatten.New Balance im Banne der 100 In diesem Jahr feiert New Balance sein 100-jähriges Bestehen. Für das Publikum gibt es aus diesem Anlass ein Online-Gewinnspiel. Als Auftakt im März haben seit 1. März die ersten 100 Teilnehmer die Chance einen von 100 New-Balance-Schuhen zu gewinnen. Sie müssen dazu nur ein Foto von sich einsenden und mit 100 Worten erklären, was sie motiviert und was sie mit der Marke verbinden. In den nächsten Monaten werden dann immer wieder neue Preise ausgeschrieben. Internetadresse: www.newbalance.de Verteidigungsminister bei FinkHoher Besuch bei Fink Schuh in Wiesbaden. Zur Eröffnung des umgebauten Flagships in der Wiesbadener Kirchgasse schaute Verteidigungsminister Franz Josef Jung (Foto mitte) vorbei und kaufte sich gleich ein Paar neue Schuhe. Fink-Geschäftsführer Lieselotte Fink und Günther Nold freuten sich über den Besuch ihres Stammgastes, der nicht nur Schuhe kaufte, sondern auch mit Gästen und seiner Verkäuferin, einer alten Schulfreundin aus Erbach, plauderte. 06/06

Verwandte Themen
Der ANWR-Vorstandsvorsitzende Günter Althaus vertritt den IFH-Förderer ANWR im entsprechenden IFH-Gremium. Foto: ANWR
Neue Förderer des Instituts für Handelsforschung weiter
Um die Zukunft des Handels ging es beim Deutschen Handelskongress in Berlin. Foto: HDE
Neues Jahr, neue Chancen weiter
Kai Moewes, Vertriebsleiter für Ricosta. Foto: Ricosta
Ricosta für elektronisches Rechnungsportal gerüstet weiter
Einer von 150 Nikoläusen und zwei von 500 Weihnachtsengeln aus den ECE-Centern zu Weihnachten. Foto: ECE
Einkaufs-Center punkten mit „himmlischem Service“ weiter
Aus für die Primetime Shoes
Zu wenig Strahlkraft: Aus für die Primetime Shoes weiter
Ecco Köln Eröffnung
Ecco eröffnet viertes Flaggschiff in Deutschland weiter