Schuhmarkt

High Noon für Western Light

Sofortprogramme sind ein wichtiges Instrument um die Kunden mit neuer Ware anzulocken und das Lager klein zu halten. Doch schöne, modische Sofortprogramme zu bekommen, ist nicht immer einfach. Western-Stiefel und Sneakers wären in diesem Winter ideale Schnellschüsse gewesen. 12/05

Sofortprogramme sind ein wichtiges Instrument um die Kunden mit neuer Ware anzulocken und das Lager klein zu halten. Doch schöne, modische Sofortprogramme zu bekommen, ist nicht immer einfach. Western-Stiefel und Sneakers wären in diesem Winter ideale Schnellschüsse gewesen. Hätten wir frühzeitig Westernstiefel gehabt, hätten wir jede Menge verkaufen können“, sagt Klaus Schütte vom Schuhhaus Schütte in Oldenburg. Vielfach kamen die Western-Styles erst im November an, so dass der frühe Saisonstart verpasst wurde. Western-Styles sind ein gutes Thema, weil sie „trendy und praktisch zugleich sind“, ergänzt Schütte. Sie passen ideal zu Jeans, aber auch zu Röcken. Und sie haben etwas Absatz, was von vielen Frauen gewünscht wird. Einige Schuhanbieter hätten sich für das Thema Sofortprogramm bestens präpariert, sagt Schütte.Darunter Paul Green, Ecco, aber auch Gabor im mittelmodischen Bereich. Auch zum Sommer erwartet der Oldenburger Händler „die Fortführung gemäßigter Western-Themen“ und hofft auf „mehr Schnellschüsse aus der Industrie“. Kleinere Stiefel könnten das sein, Western-Looks auch in Form von Sabots. Generell sieht Schütte viele Braun- und Naturtöne, Schuhe in typisch italienischen Lederfarben. Auch „Edel-Birkenstocks im Stil Heidi Klum“ könnten sich in den Sommermonaten noch verstärkt etablieren. 12/05 Ilona Sauerbier

Verwandte Themen
Der Durchbruch bei Ecco Leather: transparentes Leder. Foto: Marinó Thorlacius/Ecco Leather
Futuristisches Leder von Ecco weiter
Skechers Sport & Schuh Mücke Kooperation Fitness
Skechers und Mücke kooperieren weiter
Lloyd Active Shopping Tool
Lloyd stellt Active Shopping Tool vor weiter
Sondermodell für Patta von Mephisto
Mephisto kooperiert mit Sneaker-Store Patta weiter
Ecco in virtuellen Welten weiter
Teamwork (v.l.): Bernd Scharsig und Jens Bickenbach von Gabor, Daniel Walder von der Walder AG und Martin Dentler von der Ladenbaufirma Real in Zürich
Gabor drei Mal neu in der Schweiz weiter