Schuhmarkt

Falsche Perspektive

Esprit ist in die Schlagzeilen geraten, weil das Unternehmen in seinen Prospekten eine seit Jahrzehnten bekannnte und verwendete Knopfsorte unglücklich abgebildet hatte. 23/06 Peter Skop

Esprit ist in die Schlagzeilen geraten, weil das Unternehmen in seinen Prospekten eine seit Jahrzehnten bekannnte und verwendete Knopfsorte unglücklich abgebildet hatte.

Auf der Abbildung ähnelt das Muster einem Hakenkreuz, wodurch sich eine Rechtsanwältin offenbar gestört fühlte. Esprit-Chef Heinz Krogner ließ daraufhin 200 000 Kataloge mit Bedauern zurückziehen. Esprit lege sehr strenge Maßstäbe an Qualität und ethische Unbedenklichkeit, so Krogner. 23/06 Peter Skop

Verwandte Themen
Lowa Außendienst Thomas Nakel
Thomas Nakel wechselt in den Lowa-Außendienst weiter
Humanic in Linz. Foto: Leder&Schuh
Umsatzsteigerung bei Leder & Schuh weiter
Snipes Adidas Originals Pop-up-Stores Adicolor
Snipes und Adidas Originals eröffnen drei Pop-up-Stores weiter
Homeboy Urban Styles Vertrieb Distribution Fashion
Urban Styles vertreibt Homeboy in DACH weiter
Schuhplus verzeichnet 35% Umsatzgewinn
Spezialversender Schuhplus bilanziert Umsatzrekord weiter
München bekommt eine weitere Görtz-Filiale. Foto: Görtz (Görtz im Olympiazentrum)
Neuer Görtz-Flagship-Store in München geplant weiter