Schuhmarkt
Roeckl Eck München
Das Roeckl-Eck in München hat wiedereröffnet. (Foto: Roeckl)

München: Roeckl-Eck nach Umbau wiedereröffnet

Der deutsche Accessoirehersteller Roeckl aus München hat sein Roeckl-Eck in der Münchner Theationerstraße 44 wiedereröffnet.

Roeckl-Eck Wiedereröffnung
Die Ladenbaugestaltung ist vornehm. (Foto: Roeckl)

In einer Mitteilung heißt es: „Das Roeckl-Eck ist wie keine andere Verkaufsstelle mit dem Unternehmen verbunden und Liebhabern von eleganten Lederhandschuhen und hochwertigen Accessoires vertraut.“

Neben den drei eigenen Münchner Stores gibt es das Roeckl-Eck seit mehr als 60 Jahren. Anfang Oktober wurde der Laden in sechs Wochen umgebaut. Im kreisrunden Interieur der Immobilie bietet die Marke mit einem temporären Ladenbaukonzept zum Start der Wintersaison Handschuhe, Lederhandtaschen, Tücher und Kaschmiraccessoires.

Das Traditionsunternehmen (1839 gegründet) war zuletzt in finanzielle Schieflage geraten und hatte in diesem März Insolvent anmelden müssen. Mit einer neuen Strategie (saisonunabhängiges Accessoire-Konzept und Omnichannel, Fokussierung auf eine Präsenz in Haupt- und Großstädten) und einem neuen Führungsteam blicke man wieder optimistisch in die Zukunft.

Verwandte Themen
Görtz Ladenbau Berlin
Kreativer Ladenbau bei Görtz in Berlin weiter
Mephisto Patta Kooperation limited Edition
Mephisto setzt Kooperation mit Patta fort weiter
Neues Retail-Konzept bei Marco Tozzi weiter
Der ANWR-Vorstandsvorsitzende Günter Althaus vertritt den IFH-Förderer ANWR im entsprechenden IFH-Gremium. Foto: ANWR
Neue Förderer des Instituts für Handelsforschung weiter
E-Ladestation im Hessen-Center Frankfurt. Foto: ECE
ECE lädt ein zum Laden weiter
Um die Zukunft des Handels ging es beim Deutschen Handelskongress in Berlin. Foto: HDE
Neues Jahr, neue Chancen weiter