Schuhmarkt

Leder & Schuh legt weiter zu

Die österreichische Leder & Schuh International AG, Graz, hat den Umsatz im Geschäftsjahr 2006 um 8,9 Prozent auf 406,3 Millionen Euro steigern können, das operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich um rund 30 Prozent auf 20,3 Millionen.

Durch das kräftige Wachstum baute der Marktführer in Österreich seinen Marktanteil von über 20 Prozent weiter aus und rangiert europaweit auf dem sechsten Platz. Zum Konzern zählen die Handelsmarken Corti, Dominici, Humanic, Jello und Shoe 4 You. Am Bilanzstichtag zählte Leder & Schuh International 298 Standorte in Österreich, Deutschland, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Slowenien sowie Polen und verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um 11.

Die Zahl der Beschäftigten wuchs von 2796 auf 3082. Auch im laufenden Wirtschaftsjahr 2007 wollen die Grazer ihren Expansionskurs fortsetzen. „Das Jahr 2007 hat mit einer sehr erfreulichen Umsatzentwicklung in allen Märkten begonnen“, erklärt Dr. Gottfried Maresch, Vorstandsvorsitzender von Leder & Schuh. „Für das Gesamtjahr 2007“, so Maresch weiter, „wird ein Wachstum im höheren einstelligen Prozentbereich angestrebt.“ Zu den Highlights dieser Entwicklung zählen laut Konzern die Eröffnungen von zwei Humanic-Stores in Braunschweig und Budapest sowie des größten Shoe 4 You-Stores in Wiesbaden.

Zuwachs hat es auch im Vorstand gegeben. Mit der Benennung von Mag. Peter Horvath in den Vorstand ist das Führungsgremium um den Vorsitzenden Dr. Gottfried Maresch, Rainer Kundörfer und Mag. Heinzpeter Mandl auf vier Mitglieder erweitert worden. Horvath führt seit 1997 die Geschäfte von Humanic. Neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Dr. Alexander Leeb. 21.05.07

Verwandte Themen
Zalon Beratungsbeispiel (li.), Pop-up-Store in Berlin Mitte (re.) Fotos: Zalando
Zalon by Zalando eröffnet Pop-Up-Store weiter
Spielerisch Galeria Kaufhof erkunden mit der neuen App. Fotos: Galeria Kaufhof
Galeria Kaufhof bietet Augmented Reality weiter
Amazon Bad Hersfeld. Foto: Amazon
Black Friday für Amazon? weiter
Roeckl Eck München
München: Roeckl-Eck nach Umbau wiedereröffnet weiter
Hoffmann Group aus München errant den 1. Platz beim Deichmann-Förderpreis in Kategorie I – Berufliche Förderung durch Unternehmen. 2. v.l. Nazan Eckes, ganz rechts Heinrich Deichmann. Foto: Deichmann
Deichmann-Förderpreise vergeben weiter
ECE Black Friday Rabattaktion
Stationärer Handel erwartet umsatzstarken Freitag weiter