Schuhmarkt

Marken-Shops bei Zahns

Die Brüder Ulrich und Achim Zahn eröffneten im März in der Lippstädter Fußgängerzone einen modernen, fachgeschäftstypischen Multimarkenstore. 09/06 Peter Skop

In bester Lage, mit einer rund 250 Quadratmeter großen Ladenfläche, sollte ein außergewöhnliches Geschäft entstehen, hatten sich die Brüder Ulrich und Achim Zahn gesagt.

Deshalb entschieden sich die Inhaber des alteingesessenen Lippstädter Unternehmens für ein neuartiges Projekt: die profilgebenden Markenstores von Gabor, Ecco, Geox, Lloyd und Marc unter einem Dach und harmonisch, offen und hell kombiniert. Die Sabu-Fachgeschäftskonzeption „Lust auf schöne Schuhe“ sollte die konzeptionelle Klammer darstellen und den Auftritt nach außen bilden.

Der Umbau wurde komplett von der Firma Real Innenausbau AG, Külsheim, als Generalunternehmer geplant und mit örtlichen Handwerkern in nur drei Wochen durchgeführt. Die Modell-Vorwahlen in den einzelnen Shops werden ergänzt durch eine moderne Kartonpräsentation auf den Aktionsflächen. Die „neutrale Zone“ zwischen den Markenstores bietet Möglichkeiten zur modischen Abrundung des Sortiments: Vor allem durch die Sabu-Exklusivmarke „Andiamo“, aber auch durch Taschen und Accessoires, die als Innenraum-Dekoration auflockern, beleben und Lust auf modisches Kombinieren machen.

Den Lippstädtern macht es Spaß im Multi-Markenstore. Eine angenehme Farbstimmung und die großzügige Flächenaufteilung bis hin zur Kaffeebar machen das Bummeln und Einkaufen ebenso zu einem besonderen Erlebnis wie die durch die Sabu-Motivationstrainerin Sabine Oberhardt geschulten Verkaufsmitarbeiter. 09/06 Peter Skop

Verwandte Themen
Gesunde Schuhe Müller modernisiert weiter
Sabu-Generalversammlung im Radisson Blu Hotel, Hamburg
Sabu auf solider Basis weiter
Verkaufsraum bei Hartmann Laufgut
Hartmann Laufgut neu eröffnet weiter
Schuhe werden normalerweise in Kartons präsentiert, hier aber Valentino als aufmerksamkeitsstarkes Arrangement.
Saks Off 5th eröffnet in Frankfurt weiter
HR-Group-Zentrale in Osnabrück
Hamm Reno Group zentralisiert Logistik weiter
Suri Frey kommt mit sieben Lizenzen weiter