Schuhmarkt

Fast Lane übernimmt Emu

Die Europatochter Emu Ridge bleibt in Hamburg. Preise wurden trotz Antidumpingzöllen gesenkt. 09/06 Peter Skop

Das australische Unternehmen Fast Lane Corporation hat das Trendlabel Emu Australia der ‚Emu Ridge Australia Pty. Ltd’ übernommen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Sämtliche Produktionsprozesse seien nach den Bedürfnissen des europäischen Marktes ausgerichtet, eine saisongerechte Auslieferung der Ware und die Verfügbarkeit von Bestsellern hätten oberste Priorität.

Trotz Antidumpingzöllen hat Emu Australia seine Preise bis zu 20 Prozent gesenkt, gibt das Unternehmen weiter bekannt. Dies sei der Investitionskraft von Fast Lane zu verdanken. Die Verkaufspreislagen sind in der Saison Herbst/Winter 2006/07 mit 59,90 Euro für die Emu Klassiker mit echter australischer Merino Wolle sowie mit circa 100 Euro für die modischen Emu Langschaftstiefel niedriger angesiedelt als in vergangenen Saisons. 09/6 Peter Skop

Verwandte Themen
Auslaufmodell Stiefelkönig weiter
Puma Shopfläche Showroom Frauen Breuninger Stuttgart
Puma eröffnet Shopfläche und Showroom für Frauen weiter
Tiggers Dresden Werksverkauf
Tiggers startet Werksverkauf in Dresden weiter
Lloyd Store-Konzept China Peking
Lloyd mit neuem Store-Konzept in China weiter
Schuhplus Kundenzufriedenheit Kay Zimmer
Zufriedene Kunden bei Schuhplus weiter
Der Zalando-Vorstand (v.l.): Rubin Ritter, Robert Gentz und David Schneider
Zalando-Gewinn leicht gesunken weiter