Schuhmarkt

Fast Lane übernimmt Emu

Die Europatochter Emu Ridge bleibt in Hamburg. Preise wurden trotz Antidumpingzöllen gesenkt. 09/06 Peter Skop

Das australische Unternehmen Fast Lane Corporation hat das Trendlabel Emu Australia der ‚Emu Ridge Australia Pty. Ltd’ übernommen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Sämtliche Produktionsprozesse seien nach den Bedürfnissen des europäischen Marktes ausgerichtet, eine saisongerechte Auslieferung der Ware und die Verfügbarkeit von Bestsellern hätten oberste Priorität.

Trotz Antidumpingzöllen hat Emu Australia seine Preise bis zu 20 Prozent gesenkt, gibt das Unternehmen weiter bekannt. Dies sei der Investitionskraft von Fast Lane zu verdanken. Die Verkaufspreislagen sind in der Saison Herbst/Winter 2006/07 mit 59,90 Euro für die Emu Klassiker mit echter australischer Merino Wolle sowie mit circa 100 Euro für die modischen Emu Langschaftstiefel niedriger angesiedelt als in vergangenen Saisons. 09/6 Peter Skop

Verwandte Themen
Deloitte Weihnachtsgeschäft Einzelhandel
Laut Deloitte darf sich der Einzelhandel auf Weihnachten freuen weiter
ECE Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg
ECE-Initiative startet in Hamburger Einkaufszentrum weiter
Otto-Zentrale in Hamburg
Otto-Wachstumsstrategie geht auf weiter
Yumalove ist auf Deutschland Tour weiter
Riesenauswahl im neuen Flagship-Store von Görtz in Berlin.  Foto: ©Görtz/Christoph Gebler
Görtz feiert Neueröffnung im Upper West weiter
Die kleinen Roboter heben die Transportbehälter hoch und transportieren sie an die gewünschten Stellen. Screenshot: www.amazon-logistikblog.de
Roboter im Amazon Logistikzentrum weiter