Schuhmarkt

Bein, aber fein!

Paul Falke sieht in dem Flagship- Store eine „kleine Liebeserklärung an Berlin“. Innenarchitektur sorgt für modernes, stilvolles Ambiente. 09/06 Stephan Kühmayer

Kein „Laden“ im herkömmlichen Sinn soll es sein. Der neue Berliner Flagship-Store der Falke Gruppe ist vielmehr eine „kleine Liebeserklärung an die Hauptstadt im Aufbruch und ihre Menschen“, so heißt es in der Presseerklärung anlässlich der Eröffnung.

Paul Falke, einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter des Familienunternehmens in vierter Generation, begrüßte am Abend des 6. April zur feierlichen Ouvertüre rund 500 geladene Gäste.

Kurfürstendamm 36 lautet die Hausnummer des rund150 Quadratmeter großen Geschäfts, das sich somit in exponierter Lage auf dem bekanntesten internationalen Shopping-Boulevard der Stadt befindet.

Das Interieur, gestaltet von der Innenarchitektin Sabine Keggenhoff, vermittelt besonders durch seine edlen Holzverkleidungen und durch pfiffige Schubsysteme für die Waren modernes, stilvolles Ambiente. Mittelpunkt des Stores ist eine Art Laufsteg, um den sich die femininen Beinfeinheiten aus dem Hause Falke gruppieren. Eine „Gentleman’s Corner“, eine „Hinterbühne“ mit sportlichen Accessoires sowie Raum für die Kinderkollektion ergänzen das Ensemble. 09/06 Stephan Kühmayer

Verwandte Themen
Foto: ILM
ILM bleibt stabil auf hohem Niveau weiter
Görtz Ladenbau Berlin
Kreativer Ladenbau bei Görtz in Berlin weiter
Mephisto Patta Kooperation limited Edition
Mephisto setzt Kooperation mit Patta fort weiter
E-Ladestation im Hessen-Center Frankfurt. Foto: ECE
ECE lädt ein zum Laden weiter
ANWR Zukunftsthemen für den Handel
ANWR: den Händler bei Marktveränderungen begleiten weiter
Foto: Anika Schuh
Insolvenzverfahren über Anika Schuh eröffnet weiter