Schuhmarkt

Sympatex gewinnt Prozess

Schuhe im Internet-Angebot bei Lidl wurden von Sympatex als minderwertige Fälschungen aus China identifiziert. 15/06 Swantje Balg

Die Sympatex Technologies GmbH hat vor dem Landgericht Stuttgart jegliche Verwendung des Sympatex-Markenlogos durch die Handelskette Lidl rechtlich unterbinden lassen, berichtet das Bekleidungsunternehmen.

Lidl hatte auf den Internetseiten der Kette Trekkingschuhe der Marke Sympatex beworben, die von Sympatex als Fälschungen aus chinesischer Produktion identifiziert wurden.

Eine Überprüfung der Schuhe durch Sympatex ergab, dass die chinesischen Kopien den technischen Mindestanforderungen an Sympatex- Originale hinsichtlich Wasserdampfdurchlässigkeit und Wasserdichtigkeit nicht genügten. Ohne Zustimmung der Rechteinhaberin im Inland oder in einem anderen Land der EU darf Lidl künftig im geschäftlichen Verkehr die Bezeichnung Sympatex oder deren Logo nicht mehr verwenden. 15/06 Swantje Balg

Verwandte Themen
Deloitte Weihnachtsgeschäft Einzelhandel
Laut Deloitte darf sich der Einzelhandel auf Weihnachten freuen weiter
IFH Services im Online-Handel Studie
Online-Handel: Kleine und mittlere Händler haben Nachholbedarf weiter
OrthoExtra by SchuhMarkt Leserumfrage
OrthoExtra: Ihre Meinung ist uns wichtig! weiter
Dr. Dominik Benner ist jetzt auch digitaler Dienstleister für den Verbund der GMS-Händler.
GMS schließt digitale Partnerschaft weiter
Matthias Linn
Neuer Geschäftsführer bei Hagemeyer weiter
Lloyd Shoes Concept Store München
Lloyd Shoes überarbeitet Münchner Concept Stores weiter