Schuhmarkt

RF-System gegen Diebstahl

C&A rüstet auf Radiofrequenz-Technologie von Checkpoint Systems um.

C&A rüstet auf Radiofrequenz-Technologie von Checkpoint Systems um. C&A Mode KG, Düsseldorf, setzt auf Artikelsicherungslösungen von Checkpoint Systems, Heppenheim. Einer Mitteilung Checkpoints zufolge wurden innerhalb von drei Monaten bundesweit 150 Filialen mit den digitalen Radiofrequenz-Sicherungsantennen der dritten Generation ausgerüstet. Im Zuge des vollständigen Austauschs der zuvor installierten Systeme hat sich C&A auf die Radiofrequenztechnologie (RF), die für elektronische Artikelsicherung (EAS) mit 8,2 Megahertz arbeitet, entschieden. Neben den etwa 1350 Sicherungsantennen kommt bei dem Bekleidungsunternehmen zudem ein umfassendes Sortiment an RF-Sicherungsetiketten zum Einsatz, die auf die jeweiligen Produktanforderungen zugeschnitten sind. Hierzu gehören beispielsweise neue Hartetiketten mit integrierten Farbampullen, die vor allem hochwertige Waren wie Lederjacken und Jackets vor unbefugtem Entfernen der Sicherungselemente schützen. Des Weiteren gehören Deaktivierer und circa 1650 neue Etikettenlöser (Detacher) von Checkpoint Systems ebenfalls zu der neuen EASArchitektur der C&A-Modehäuser. Die Installationen wurden im November vollständig abgeschlossen. SM02/06 op

Verwandte Themen
In der Postpost Grand Central will Eddie Mackowiak seine Design Attack erstmals auf eigenen Beinen stehen lassen. Bild: Design Attack.
Design Attack ohne GDS weiter
Marc O'Polo CEO Alexander Gedat
Alexander Gedat geht, Dieter Holzer kommt weiter
Vaude Kinderhaus Gewinner Ideenwettbewerb
Vaude-Kinderhaus gewinnt bei Ideenwettbewerb weiter
Deutsches Ledermuseum Jubiläum 100. Geburtstag Ausstellung
Deutsches Ledermuseum kündigt zweite Jubiläums-Ausstellung an weiter
Firmenchef Heinrich Deichmann (M.) legte gestern gemeinsam mit Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (r.) sowie der Auszubildenden Ibanez Kozian (l.) den Grundstein für das neue Bürogebäude.
Deichmann expandiert in Beton weiter
V.l.: Philipp Kronen, Managing Partner Igedo Company, und Thomas Stenzel, CEO der Messe Duesseldorf, sind sich handelseinig. Das Thema Modemessen wird küntig die Igedo Company am Standort Düsseldorf fortführen.
Messe Düsseldorf trennt sich von Mode weiter