Schuhmarkt

Flächenkonzept für modische Kleinigkeiten

Esprit bietet ab sofort ein eigenständiges Flächenkonzept für Accessoires an. 06/06 Kathrin Abler

Esprit bietet ab sofort ein eigenständiges Flächenkonzept für Accessoires an. Das Konzept beeinhaltet POS Module, welche in den Größen von 20 und 30 Quadratmetern für das Vollsortiment erhältlich sind. Für den Lederwarenhandel gibt es ein Modul von 16 Quadratmetern für die Präsentation von Taschen und kleinen Accessoires. Bereits acht Wochen nach Vertragsabschluss richten die Ratinger das Flächenkonzept beim Händler ein und unterstützen diesen bei der Betreuung seiner Fläche. Die angebotenen 12 Order- und Liefertermine sollen dem Fachhändler eine erhöhte Lagerumschlagsgeschwindigkeit ermöglichen. Erste bestätigte Kunden sind Galeria Kaufhof und Karstadt. 06/06 Kathrin Abler

Verwandte Themen
Gesunde Schuhe Müller modernisiert weiter
Hier geht's zu Engelhorn The Box in Mannheim
Oldschool trifft Street weiter
Verkaufsraum bei Hartmann Laufgut
Hartmann Laufgut neu eröffnet weiter
Schuhe werden normalerweise in Kartons präsentiert, hier aber Valentino als aufmerksamkeitsstarkes Arrangement.
Saks Off 5th eröffnet in Frankfurt weiter
HR-Group-Zentrale in Osnabrück
Hamm Reno Group zentralisiert Logistik weiter
Suri Frey kommt mit sieben Lizenzen weiter