Schuhmarkt

Flächenkonzept für modische Kleinigkeiten

Esprit bietet ab sofort ein eigenständiges Flächenkonzept für Accessoires an. 06/06 Kathrin Abler

Esprit bietet ab sofort ein eigenständiges Flächenkonzept für Accessoires an. Das Konzept beeinhaltet POS Module, welche in den Größen von 20 und 30 Quadratmetern für das Vollsortiment erhältlich sind. Für den Lederwarenhandel gibt es ein Modul von 16 Quadratmetern für die Präsentation von Taschen und kleinen Accessoires. Bereits acht Wochen nach Vertragsabschluss richten die Ratinger das Flächenkonzept beim Händler ein und unterstützen diesen bei der Betreuung seiner Fläche. Die angebotenen 12 Order- und Liefertermine sollen dem Fachhändler eine erhöhte Lagerumschlagsgeschwindigkeit ermöglichen. Erste bestätigte Kunden sind Galeria Kaufhof und Karstadt. 06/06 Kathrin Abler

Verwandte Themen
Noch modischer und ab jetzt auch zum Vorordern: Camel active Bags. Bild: Camel active
Neue Taktung für Camel active Bags weiter
Auslaufmodell Stiefelkönig weiter
Puma Shopfläche Showroom Frauen Breuninger Stuttgart
Puma eröffnet Shopfläche und Showroom für Frauen weiter
Tiggers Dresden Werksverkauf
Tiggers startet Werksverkauf in Dresden weiter
Lloyd Store-Konzept China Peking
Lloyd mit neuem Store-Konzept in China weiter
Taschen, Kinder, Sneaker-Label weiter