Schuhmarkt

Leder-&-Schuh-Anteile bleiben im Haus

Die vakanten Anteile der Grazer Leder & Schuh AG werden an die bestehenden Aktionäre verkauft.

Eine Aktionärsversammlung am vergangenen Dienstag hatte diesen Beschluss gefasst. Auf Grund von internen Streitigkeiten der Familien Mayr-Rieckh und Corti standen 30 Prozent des österreichischen Schuhfilialisten zum Verkauf. Mit dem Beschluss war gerechnet worden, da ein Verkauf an außen stehende Dritte nur im Einvernehmen der Aktionäre möglich ist. Leder & Schuh erwartet für dieses Jahr eine Umsatzsteigerung von zehn Prozent. Das Unternehmen ist mit seinen Vertriebslinien Corti, Dominici, Humanic, Jello, Shoe4you und Top-Schuh international aktiv. 07.12.07

Verwandte Themen
Schuhhaus Hofstetter eröffnet nach Umbau weiter
Görtz eröffnet neue Filiale in München weiter
Eccos neues Flagship mit eigens kozipiertem Warensortiment. Bild: Ecco
Ecco-Flagship in Berlin weiter
Foto: Deichmann
Deichmann Österreich setzt auf Expansion weiter
Nadine Lotz
Neu bei Beheim weiter
V.l.: Martin Kobler, deutscher Botschafter in Pakistan, Omar Saeed, CEO des Caprice-Partnerunternehmens Service Industries, und Jürgen Cölsch, Geschäftsführender Gesellschafter von Caprice in Pirmasens.
Caprice setzt auf Sonnenenergie weiter