Schuhmarkt

Kostenlose Möbel oder SiS-Rabatt

Camel Active Stores haben vor zwölf Monaten mit ihrem Shop-in-Shop-Konzept angefangen. 12/06

Camel Active Stores haben vor zwölf Monaten mit ihrem Shop-in-Shop-Konzept angefangen.

Die bisher 14 Stores konnten zwischen Möbeln oder Rabatt wählen. Auch die neuen 15 Partner für die Herbst- und Winter-Saison haben die Wahl. Camel active passt die Shopgröße den zu erreichenden Umsätzen an. Die Einheiten sind rund zehn Quadratmeter groß und werden ausnahmslos von Handelspartnern bewirtschaftet.

Die Händler entscheiden, ob sie nach ihrer Erstorder die Fläche bis zum Saisonende von Camel bewirtschaftet bekommen wollen. Bei der Nachorder wird ihnen Lieferpriorität eingeräumt und eine monatliche Betreuung durch den Außendienst oder Mechandiser garantiert. Außerdem erhält der Partner kostenlose SiS-Deko oder POS-Dekopakete und kann 2,5 Prozent des Erstauftrags als Marketingunterstützung gegenrechnen. Mindestabnahme-Mengen ergeben sich aus den Quadratmeter-Umsätzen und der Größe des Shops. Camel kalkuliert nicht auf Lagerumschlagsgeschwindigkeit, sondern berechnet seinen Umsatz per Quadratmeter. Als Investitionskosten schlagen bei einem Zehn-Quadratmeter-Shop 4500 Euro reine Möbelkosten zu Buche. Dazu kommt noch Licht und Boden. 12/06

Verwandte Themen
Schuhe24.de verlegt Zentrale nach Wiesbaden weiter
Auslaufmodell Stiefelkönig weiter
Puma Shopfläche Showroom Frauen Breuninger Stuttgart
Puma eröffnet Shopfläche und Showroom für Frauen weiter
Tiggers Dresden Werksverkauf
Tiggers startet Werksverkauf in Dresden weiter
Lloyd Store-Konzept China Peking
Lloyd mit neuem Store-Konzept in China weiter
Schuhplus Kundenzufriedenheit Kay Zimmer
Zufriedene Kunden bei Schuhplus weiter