Schuhmarkt
Dr. Dominik Benner (Foto: Schuhe24)
Dr. Dominik Benner (Foto: Schuhe24)

Schuhe24 halbiert Gebühr bei günstigen Schuhen

Um auch günstige Schuhe verstärkt zu verkaufen, hat das Online-Portal Schuhe24 die Verkaufsgebühr für diese Kategorie gesenkt.

Im Zuge des Wachstums wird Schuhe24.de ab 1. Januar 2018 die Verkaufsgebühr für günstige Schuhe halbieren, teilt Dr. Dominik Benner, Erfinder und Geschäftsführer des Online-Portals mit. „Derzeit liegt unser Durchschnittspreis bei 80 Euro, was recht hoch ist. Wir möchten nun verstärkt auch günstige Schuhe online verkaufen und haben als Weihnachtsgeschenk für die Händler die Halbierung der Gebühren“, erklärt Benner.

Die Verkaufsgebühr werde von 3,00 Euro auf 1,50 Euro bei Schuhen für 35 Euro und darunter gesenkt. Derzeit verkaufe Schuhe24 rund 17 Prozent aller Schuhe in dieser Preisregion, künftig solle der Anteil erhöht werden, um weitere Kundengruppen mit geringen Einkommen anzusprechen.

Angelika Muth, Leiterin Händlerbereich bei Schuhe24, sieht den Pluspunkt für beide Seiten: „Für die Händler ist es eine deutliche Margenverbesserung, für uns als Schuhe24 eine deutliche Ausweitung des Angebots im unteren Segment“.

Für 2018 sei bei Schuhe24 eine deutliche Wachstumsstrategie in der Umsetzung, die sowohl die Internationalisierung als auch neue Schuhbereiche und Nischen umfasse.

Verwandte Themen
Co-CEO Rubin Ritter setzt auf weitere Erhöhung des Marktanteils. Foto: Zalando
Zalando erzielt mehr als vier Milliarden Umsatz weiter
Humanic in Linz. Foto: Leder&Schuh
Umsatzsteigerung bei Leder & Schuh weiter
Dr. Dominik Benner schaut auf ein erfolgreiches 2017. Foto: Schuhe24
Schuhe24 mit Rekord-Umsatz weiter
München bekommt eine weitere Görtz-Filiale. Foto: Görtz (Görtz im Olympiazentrum)
Neuer Görtz-Flagship-Store in München geplant weiter
Foto: CCC
CCC schafft Milliarden-Umsatz weiter
Karstadt auf dem Weg zum Omnichannel-Experten weiter