Schuhmarkt

IT-Trends im Handel

Prozessrationalisierung wird mit großem Abstand als Hauptaufgabe der Informationstechnologie (IT) von Verantwortlichen des Handels genannt. Darüber hinaus gibt es Schwerpunktthemen je nach Branchenzugehörigkeit. 17.08.05

Prozessrationalisierung wird mit großem Abstand als Hauptaufgabe der Informationstechnologie (IT) von Verantwortlichen des Handels genannt. Darüber hinaus gibt es Schwerpunktthemen je nach Branchenzugehörigkeit.Zu diesen und vielen anderen Ergebnissen mehr kommt die jüngste Studie des Euro- Handelsinstituts (EHI) „IT-Trends im Handel“. Integration und Harmonisierung der Warenwirtschaftssysteme, Erweiterung und Umstellung der Zentralwarenwirtschaft, Prozessoptimierung und Lieferantenanbindung per EDI sind Projektprioritäten. Erneuerung der Kassensysteme, Optimierung der Filialwarenwirtschaft und der Aufbau von Funknetzen in den Niederlassungen sind Thema im Bereich schnell drehender Konsumgüter. Das Thema Radiofrequenztechnik wird vom Handel derzeit eher beobachtet. 17.08.05 op

Verwandte Themen
Zalando getrieben von eigenen Zahlen weiter
Wie ein Whitepaper von Statista ausweist, beziffert sich Amazons Umsatz aus dem Jahr 2016 auf rund 136 Milliarden US-Dollar.  Noch liegt Amazon damit vor seinem chinesischen Mitbewerber Alibaba, der auf einen Umsatz von 15,7 Milliarden US-Dollar kommt. Be
Amazon und Alibaba dominieren E-Commerce weiter
bevh Umsätze Steigerung Onlinehandel
Onlinehandel steigert erneut Umsatz weiter
Firmenchef Heinrich Deichmann (M.) legte gestern gemeinsam mit Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen (r.) sowie der Auszubildenden Ibanez Kozian (l.) den Grundstein für das neue Bürogebäude.
Deichmann expandiert in Beton weiter
SOC Saisoneröffnung MOC München
SOC startet am 13. August in München weiter
Für 38 Prozent der Händler stellt ein Umtauschzeitraum von zwei Wochen kein Problem dar. Bild: Antonio_Diaz/iStock/Thinkstock
Serviceleistungen stärker betonen weiter