Schuhmarkt

Italo-deutsche Connection

Selbstbewusst und optimistisch blickt die Agentur Brandmaster in die neue Saison. Die italienischen Marken AirStep und Mjus entwickeln sich prächtig. Mit Innovationen und Investitionen soll sich der Aufwärtstrend weiter fortsetzen. GDS-Special 05/08 ld

Selbstbewusst und optimistisch blickt die Agentur Brandmaster in die neue Saison. Die italienischen Marken AirStep und Mjus entwickeln sich prächtig. Mit Innovationen und Investitionen soll sich der Aufwärtstrend weiter fortsetzen.

Mit Schuhen beschäftigen sich die beiden Geschäftsführer Michael Gerlach und Frank Prenntzell seit ihrer Kindheit. Beide Elternteile hatten ein Schuhgeschäft, und was lag näher, als selbst ins Schuhbusiness einzusteigen. Irgendwann lernten sich die beiden kennen, und seit 2004 führen sie gemeinsam die Agentur Brandmasters. Die Leidenschaft für Schuhe teilen sie mit ihrem Produzenten und „Padrone“ Piero Oliosi, Gründer und Inhaber der Olip-Gruppe in Colà di Lazise (VR) mit Blick über den herrlichen Gardasee.Der startete mit gerade einmal 14 Jahren in der Schuhfertigung seines Schwagers. Menschlich und geschäftlich liegen die drei Macher auf einer Wellenlänge.

Standort Europa macht schnell

Die Olip-Gruppe zählt mit einem Jahresvolumen von 1,5 bis 1,8 Millionen Paar Schuhen zu den größten italienischen Markenanbietern, die ausschließlich in Europa produzieren. Der überwiegende Teil ist für den Export bestimmt. Piero Oliosi:„Wir nutzen den Standort Europa, wir sind schnell und können alle Prozesse mit unseren eigenen Technikern kontrollieren.“ Hinzu kommen das sehr gute Qualitätsniveau, die Flexibiliät und der Service, was für die Düsseldorfer Agentur ein wichtiges Kriterium für die Zusammenarbeit ist. Sie machen nicht nur den Vertrieb, sondern arbeiten auch an der Kollektionsentwicklun mit und sind für den Customer Service verantwortlich. Michael Gerlach schaut positiv nach vorn: „Wir sind gut aufgestellt, die Abverkäufe der Winterkollektion waren gut, die Auslieferung der neuen Ware erfolgt termingerecht und die Reaktionen auf die neue Kollektion sind sehr gut.“

Professionelles IT-System

Die Regie für die Marke Airstep haben Gerlach und Prenntzell 2004 übernommen. Der 370 qm große, stylishe, in Apfelgrün gehaltene Showroom im Düsseldorfer Bahnhofsviertel platzte schon bald aus allen Nähten. Mitte 2007 wurde im gleichen Gebäudekomplex eine Bürofläche von 160 qm angemietet, so dass die Showroom-Fläche deutlich vergrößert werden konnte. Die unterschiedlichen Markenkonzepte, neben Airstep und Mjus von der Olip-Gruppe sind das La Suite, Harlot, Area Forte und Mao, können nun großzügig und wirkungsvoll präsentiert werden. Für eine rasche Abwicklung wurde ein neues IT-System angeschafft, um Kundendaten professionell zu verwalten und Aufträge zu erfassen.

Eine direkte Übertragung in die Systeme der Hersteller ist möglich, so dass der Kundenservice optimal funktioniert. Michael Gerlach betont: „Die Marken, die wir betreuen, erwarten eine schnelle und reibungslose Kommunikation.“ Personell hat sich die Agentur im Verkauf und in der Zentrale verstärkt. Für den Vertrieb der Marken AirStep und Mjus in Österreich sind die Brüder Alexander und Bernhard Berger zuständig. Katja Dünnhaupt wurde als Commercial Director verpflichtet und kümmert sich um Marketing und Kommunikation. Sie wird unterstützt von Carolin Wobben, die sich um EDV, Marketing und Key-Account-Kunden kümmert.

Olip kauft Häute selbst

Mit Olip hat Brandmasters einen Partner, der echte italienische Qualitätsarbeit schätzt und versteht. Piero Oliosi ist ein Lederfetischist, der Leder, Sohlen, Absätze und Accessoires fast ausschließlich in Italien einkauft und erst nach strenger technischer Inspektion in die Produktion schickt. Die Zusammenarbeit mit den italienischen Lederfabriken ist eng und, wie in Italien üblich, sehr persönlich. Einen großen Teil des Häutebedarfs kauft Olip auf den Weltmärkten selbst ein und lässt das Rohmaterial in den Lederfabriken aufbereiten. Mittelfristig will das italienische Unternehmen AirStep und Mjus in Zentraleuropa und Osteuropa als leistungsstarke Marken im Schuhfachhandel positionieren. GDS-Special 05/08 ld

Verwandte Themen
Hoffmann Group aus München errant den 1. Platz beim Deichmann-Förderpreis in Kategorie I – Berufliche Förderung durch Unternehmen. 2. v.l. Nazan Eckes, ganz rechts Heinrich Deichmann. Foto: Deichmann
Deichmann-Förderpreise vergeben weiter
ECE Black Friday Rabattaktion
Stationärer Handel erwartet umsatzstarken Freitag weiter
Ein Kunde aus Deutschland kann künftig durchaus bei einem ausländischen Online-Shop einkaufen. Screenshot: Otto.nl
Weihnachten 2018 grenzenlos shoppen weiter
Jamaika gescheitert DIHK HDE Der Mittelstandsverbund
Jamaika ist gescheitert – das sagt die Branche weiter
Blundstone-Händler und -Vertrieb trafen sich im neuen Centraltrade-Büro.
Blundstone etabliert Partnertreff weiter
Delphine Mousseau, Vice President Markets bei Zalando
Zalando bereitet sich auf Black Friday vor weiter