Schuhmarkt

Kooperationen in Italien und Indien

Die Escada AG ist mit der italienischen Vicini S.p.A. eine strategische Partnerschaft eingegangen. Für die Produktion von Schuhen für die Escada Collection übernimmt Vicini die Entwicklung und das Design und wird Prototypen selbst herstellen und für einen Teil der Produktion zuständig sein. 06/07 Stephan Kraatz

Die Escada AG ist mit der italienischen Vicini S.p.A. eine strategische Partnerschaft eingegangen. Für die Produktion von Schuhen für die Escada Collection übernimmt Vicini die Entwicklung und das Design und wird Prototypen selbst herstellen und für einen Teil der Produktion zuständig sein.

Die Hersteller, die bisher die Escada-Schuhe fertigten, bleiben Teil des hochwertigen Lieferantennetzwerkes. Der Entwicklungs- und Produktionsprozess wird vom firmeneigenen Kompetenzzentrum EPA (Escada Production Accessories) in Florenz gesteuert. Bei der Eröffnung der neuen Escada-Flagshipstores am 14. März in Mumbai (ehemals Bombay) und Delhi arbeitet die Luxusmarke mit S. Kumars Nationwide als exklusiven Vertriebspartner zusammen.

Geplant sind sieben Shops in den nächsten zwei Jahren. Frank Rheinboldt, CEO der Escada Group, hofft, mit dem Partner die Luxusmarke Escada erfolgreich in Indien einführen und positionieren zu können. In der aktuellen Ad-hoc-Meldung zu den Geschäftsergebnissen der Escada AG im ersten Quartal 2007 vermeldete der Konzern trotz Umsatzrückgang eine Ergebnissteigerung.

Während der Umsatz von 166,7 Millionen Euro im Vorjahr auf 161,2 Millionen Euro zurückging, stieg der Quartalsgewinn nach Steuern und Minderheitenanteilen um 11,3 Prozent von 6,2 Millionen Euro auf 6,9 Millionen Euro. Der Umsatzrückgang war im Wesentlichen durch Währungseffekte bedingt. Für das Gesamtjahr 2006/2007 (Bilanzstichtag 31. Oktober) erwartet der Vorstand eine Steigerung des Konzernumsatzes um einen mittleren einstelligen Prozentsatz. Das 1976 gegründete Unternehmen ist in über 60 Ländern vertreten. 06/07 Stephan Kraatz

Verwandte Themen
Foto: Sioux
Trends und Leidenschaft weiter
Zapato erwirbt die Marke Gin Tonic weiter
Utz Spieker vertritt Högl in Nord- und Westdeutschland. Foto: Högl
Spicker folgt bei Högl auf Jost weiter
Ralf Balonier trägt jetzt die Gesamtvertriebsverantwortung für Lurchi und Salamander. Foto: Salamander
Salamander weiter auf Wachstumskurs weiter
Co-CEO Rubin Ritter setzt auf weitere Erhöhung des Marktanteils. Foto: Zalando
Zalando erzielt mehr als vier Milliarden Umsatz weiter
Lowa Außendienst Thomas Nakel
Thomas Nakel wechselt in den Lowa-Außendienst weiter