Schuhmarkt

Was sagt der Bauch dazu?

Wie kann der Start in die zweite Karriere gelingen? Ein Interview mit der FAZ-Redakteurin und Buchautorin Ursula Kals. 08/07 Ulrike Lach

Wie kann der Start in die zweite Karriere gelingen? Ein Interview mit der FAZ-Redakteurin und Buchautorin Ursula Kals.

Neustart in eine zweite Karriere. Tritt dieses Phänomen heutzutage häufiger auf?

Auf jeden Fall. Ein Job bedeutet heute mehr als nur „Geld zu verdienen“. Vielen geht es auch um eine sinnstiftende Beschäftigung. Wenn dieser Sinn nicht mehr gesehen wird, kommt es häufig zu einer beruflichen Neuorientierung. Diese kann andererseits aber auch durch äußere Zwänge wie z. B. eine Entlassung notwendig werden.

Welches sind typische Signale, die einen selbst bestimmten Wechsel sinnvoll erscheinen lassen?

Sobald wir in unserem Beruf nur noch Dienst nach Vorschrift machen, nicht mehr mit dem Herzen dabei sind, innerlich bereits gekündigt haben und keine Perspektiven mehr für uns sehen, ist es Zeit, sich Gedanken über einen Wechsel zu machen. Das sollte natürlich nicht aus einer momentanen Laune heraus passieren, sondern gut überlegt sein.Vielleicht gibt es auch innerhalb des bisherigen Unternehmens Möglichkeiten der Veränderung.

Welche Fragen sollte ein potenzieller Quereinsteiger mit sich klären?

Grundsätzlich geht es um die Fragen:Was will ich in meinem Leben noch erreichen? Wie sehen meine persönlichen Werte und Ziele aus? Wo liegen meine Talente? Wie kann eine ausgewogene Work-Life-Balance aussehen? Es ist durchaus legitim zu sagen: Ich bin zwar nicht hundertprozentig mit meinem Job zufrieden, aber er ermöglicht mir das Privatleben, das ich mir wünsche. Dann ist ein Jobwechsel unter Umständen gar nicht ratsam. Das ist immer von den Prioritäten des Einzelnen abhängig, die sich im Übrigen im Laufe eines Lebens ändern können. Auch dadurch entsteht häufig der Wunsch nach Veränderung.

Wie findet man Antworten auf diese Fragen?

Am wichtigsten ist es, sein Bauchgefühl zu aktivieren.Wir sind es gewohnt, unsere Entscheidungen rational zu treffen. Nicht selten werden wir auch durch innerfamiliär bedingte Konstellationen in Rollen und damit in Berufe gedrängt, die gar nicht unseren Talenten und Neigungen entsprechen. Dieser Konflikt kommt irgendwann an die Oberfläche. Hilfreich bei diesem Klärungsprozess ist übrigens die berühmte Frage:„Was würden Sie tun, wenn Sie nur noch drei Monate zu leben hätte.“ Da gewinnt sofort der „Bauch“ die Oberhand über den „Kopf“.

Welches sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren für eine zweite Karriere?

Der Wichtigste ist: ein guter Plan. Solche Wechsel müssen wohlüberlegt und gut vorbereitet sein. Coaching-Seminare, Hospitanzen, Gespräche mit Brancheninsidern und Existenzgründerseminare beim Sprung in die Selbstständigkeit sind wichtige Informationsquellen. Für den Start in die zweite Karriere braucht man außerdem: Lust auf neue Herausforderungen, Entschlossenheit und Durchhaltevermögen. Rückschläge sollten einkalkuliert werden. Wichtig ist auch der entsprechende Rückhalt im privaten Umfeld. 08/07 Ulrike Lach

Verwandte Themen
Neue Inneneinrichtung bei Shoe4You in Stuhr-Brinkum
Shoe4You an drei Standorten mit neuem Design weiter
CCC Schuhmode expandiert kräftig weiter
Die Sneaker-Corner im Webshop: Mirapodo launcht "Sneakery". Bild: Sneakery
Mirapodo launcht Sneakery weiter
Die Inhaber der Langel Schuhe GmbH: Sandra und ihr Bruder Lutz Langel
Langel Schuhe mit neuem Konzept weiter
Marc Lamik (rechts neben dem Screen) auf dem Zalando Playday 2017. Bild: Zalando
Zalando nutzt Knowhow von Startups weiter
Lodenfrey eröffnet Schuhgeschäft Faye in Bad Ischl weiter