Schuhmarkt
Zalando Outlet Köln
Wie hier in Köln sollen die neuen Zalando-Outlets eine hochwertige Anmutung vermitteln. (Foto: Zalando)

Leipzig und Hamburg: Zalando eröffnet 2018 zwei Outlets

Zalando hat angekündigt, noch in diesem Jahr zwei weitere Outlet-Stores in Deutschland zu eröffnen. Beide Geschäfte, es sind die Outlet-Stores Nummer vier und fünf, werden rund 1.000 Quadratmeter groß sein.

Wie Zalando nun bekannt gibt, sollen in Leipzig und Hamburg jeweils ein Outlet eröffnen. Diese werden laut Dorothee Schönfeld, Geschäftsführerin der Zalando Outlets, genau wie die in Berlin, Frankfurt und Köln zentral, also in Innenstadtlage, gelegen sein. In der Leipziger Burgstraße startet das Unternehmen Anfang des Sommers, in Hamburg ist die Wahl auf eine Handelsimmobilie gefallen, die über einen Seitenweg der Großen Bleichen zu erreichen ist. Hier plant Zalando, im „späten Sommer“ zu eröffnen.

Beide neuen Outlets werden rund 1.000 Quadratmeter Verkaufsfläche bieten. Zalando präsentiert dort neben seinen Eigenmarken Designer- und Markenprodukten und ein breites Sortiment aus dem hauseigenen Onlineshop an. Schönfeld: „Insgesamt sprechen wir von circa 20.000 Produkten und 500 verschiedenen Marken.“ Die Verantwortliche wirbt mit Rabatten „von bis zu 70 Prozent, weil es zwar um hochwertige Ware geht, aber um Produkte, die wir im Onlinestore nicht mehr verkaufen könnten, weil sie beispielsweise nur noch in wenigen Größen vorrätig sind oder ein Knopf fehlt.“ Bei beiden Läden arbeitet das Internetunternehmen mit „Design In Architektur“ zusammen. Hochwertig soll es werden, Wühltische werde es keine geben.

Zudem spricht Dorothee Schönfeld über dort entstehende Jobs: „Wir werden in beiden Standorten circa 60 neue Stellen schaffen.“ Man sei derzeit auf der Suche nach Mitarbeitern für verschiedenste Positionen.

Zalando versteht die Eröffnung stationärer Geschäfte laut Schönfeld als sinnvolle Ergänzung zum digitalen Modegeschäft: „Zwar arbeiten wir kontinuierlich daran, bereits passend für den Onlineshop einzukaufen, damit gar nicht erst viel Ware überbleibt, ganz lassen sie sich in der Modebranche aber nicht vermeiden, weil es viele externe Faktoren gibt, die den Abverkauf bedingen und nicht vorherzusagen sind - nehmen wir allein das Wetter. Je größer Zalando wird, desto größer wird auch der Bedarf an Zalando-Outlets. Die Leipziger und Hamburger Zalando-Outlets werden bestimmt nicht die letzten Stores sein, die wir eröffnen.“

Verwandte Themen
Kids Now Januar 2018
Muveo zufrieden mit Kids Now weiter
Screenshot: katag.net/
Katag wächst um über drei Prozent weiter
Zapato erwirbt die Marke Gin Tonic weiter
Ralf Balonier trägt jetzt die Gesamtvertriebsverantwortung für Lurchi und Salamander. Foto: Salamander
Salamander weiter auf Wachstumskurs weiter
Co-CEO Rubin Ritter setzt auf weitere Erhöhung des Marktanteils. Foto: Zalando
Zalando erzielt mehr als vier Milliarden Umsatz weiter
LDT Nagold „2. LDT-Summercamp-Warenkunde“
LDT veranstaltet „2. LDT-Summercamp-Warenkunde“ weiter