Schuhmarkt

Spanischer Schuhimport wächst

Der Jahresbericht 2006 der spanischen Schuhindustrie belegt die Vergrößerung der Schere von Im- und Export. Vor allem die Chinesen punkten. 23/06 Stephan Kraatz

Im aktuell vorgelegten Bericht des Verbandes der spanischen Schuhindustrie bekommt die Tendenz aus 2004 noch einmal reichlich Schub. Während die Gesamtexporte der Iberer um 11,2 Prozent in Paaren gezählt oder um 6,1 Prozent als Wert in Euro erfasst nachgeben, steigt der Import zweistellig.

Die 30,5 Prozent mehr Paare und der Wertzuwachs auf 21,1 Prozent ist vor allem der exorbitanten Einfuhr chinesischer Produkte geschuldet. Mit knapp 170 Millionen Paaren stellen sie den Löwenanteil vom Gesamtimport-Markt von knapp 250 Millionen Paaren.

Auffällig ist der geringe Durchschnittspreis von 2,83 Euro je Paar. Das führt dazu, dass trotz der enormen Steigerung der Schuhanzahl das Volumen des Exportmarktes immer noch um knapp 250 Millionen Euro höher ist als der Import. Die Differenz verringert sich allerdings. Deutsche Schuhfabrikanten haben knapp 3,15 Millionen Schuhpaare nach Spanien exportiert und bei einem Durchschnittspreis von 7,08 Euro einen Marktwert von fast 22,5 Millionen Euro erreicht, was einer Steigerung von annähernd zehn Prozent entspricht. Umgekehrt hat Spanien ein rundes Viertel weniger Schuhpaare nach Deutschland exportiert. Das führt zu einem Importüberschuss von 119 Prozent.

23/06 Stephan Kraatz

Verwandte Themen
Havaianas' erster Store im deutschsprachigen Raum in Berlin
Ivo van Ierland leitet Havaianas-Geschäft weiter
Junge Unternehmer der ANWR vor der Amsterdamer Solebox dem Kultobjekt Sneaker auf der Spur.
Junge ANWR-Unternehmer in Amsterdam weiter
vl.: HDE-Geschäftsführer Stefan Genth, Tagesschausprecherin Judith Rakers, das Gesicht des Handels Marcus Werner und HDE-Präsident Josef Sanktjohanser.
Das Gesicht des Handels 2017 kommt aus Cottbus weiter
Handelskongress bestärkt die digitale Welt weiter
Claus Gese ist jetzt bei Hamm in Osnabrück
Hamm startet mit eigener Marke weiter
Retail-Best-Practices beim Rexor-Treff weiter